Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 14. Spieltag Kreisoberliga | Sa., 12.11.22 – 14:00 Uhr – SG EFC Ruhla – ESV Gerstungen 1:1 (1:1)

Mit einer starken Unterstützung neben und einem alten Bekannten auf dem Platz, erkämpfte sich unsere Erste Mannschaft ein 1:1 bei der SG EFC Ruhla. Wenn auch nicht alles Gold war, dass glänzt so war doch eine deutliche Leistungssteigerung zur Vorwoche zu erkennen. Luft nach oben bleibt aber dennoch bestehen.

Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn etwas ab, ehe es nach sieben gespielten Minuten den ersten Freistoß für Ruhla gab. Aus aussichtsreicher Position kam der Ball zwar gefährlich aber nicht aufs Tor. Anscheinend hatte es aber ausgereicht um die Jungs etwas aufzuwecken, denn keine zwei Minuten später ging unser ESV in Führung.

Andy Schurstein, der alte Haudegen, der mit seiner Erfahrung und seinem Führungsstil immer gern auf dem Platz gesehen ist, holte sich im Mittelfeld clever den Ball und spielte einen wunderbaren Pass auf Kevin Hofmann. Hofmann, letzte Woche noch etwas unglücklich im Abschluss, ließ an diesem Samstag keine Zweifel aufkommen und versenkte den Ball sehenswert in der langen Ecke.

Nach diesem wunderbaren Treffer zeigte sich die Mannschaft bestärkt und versuchte das Spiel zu machen, dies gelang mal mehr und mal weniger gut. Weniger dann bereits in der 25. Minute. Wie bereits in der Vorwoche gegen Ifta ließ man sich bei einem Einwurf düpieren. Mangelnde bis keine Zuordnung führten dazu das ein Ruhlaer Kicker komplett blank am Strafraumeck stand. Dieser bekam den Ball und flankte ihn gefährlich in den Fünfmeterraum, wo Dominic Henning lauerte und den Ball mit einem Flugkopfball über die Linie beförderte.

Da gab es für Jannik Jäckel, der den abwesenden Christian Güth ansonsten sicher vertrat, nichts zu halten. Wie auch in der Folge bis zur Halbzeit, denn es passierte nicht mehr allzu viel.

Die zweite Hälfte ist dann auch schnell zusammengefasst da sich auf beiden Seiten keine großen Chancen herausgespielt wurden. Während die Gastgeber versuchten mit einem Kurzpassspiel zum Erfolg zu kommen, probierten es unsere Jungs über weite Strecken mit langen Bällen. Was jedoch wenig Erfolg hatte da die Flanken meist postwendend zurückkamen und dann eher im einen oder anderen Konter endeten.

Ein solcher führte in der Schlussphase fast zum 2:1 für Ruhla, doch Jäckel hatte etwas dagegen und vereitelte die Chance aus kurzer Distanz. Im direkten Gegenzug und quasi mit der letzten Aktion des Spieles hätte der ESV fast noch den Bayerndusel eingelöst und drei Punkte mitgenommen. Jonas Spieß bekam den Ball allerdings nicht mehr richtig auf den Kasten und somit war das Remis besiegelt.

Spieß war nach der Partie sichtlich angefressen und enttäuscht aber am Ende kann man auf beiden Seiten gut mit der Punkteteilung leben. Und Kopf hoch Jonas, dafür sitzt der nächste wieder!

Gelegenheit gäbe es dann erst in zwei Wochen wieder. Am 27.11. heißt es Heimspiel gegen die SPG SG Glücksbrunn Schweina II. Anstoß im Werra-Stadion ist dann um 14 Uhr.

Danke nochmal an alle Auswärtsfahrer, immerhin die Hälfte aller anwesenden Zuschauer gestern. Hoffen wir auf einen ähnlichen Andrang aus Schweina in zwei Wochen.

Bis dahin, alles Gute und nur der ESV!

Torfolge:
0:1 (9.) K. Hofmann
1:1 (25.) D. Henning

Zuschauer: ca. 80, darunter ca. 40 Gerstunger

Aufrufe: 694

Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 13. Spieltag Kreisoberliga | So., 06.11.22 – 14:00 Uhr – ESV Gerstungen – SG SV Eintracht Ifta 1:5 (0:4)

Nach einem fulminanten Saisonstart, der uns als Kreisoberliga- Neuling bis an die Tabellenspitze katapultierte, setzte es am vergangenen Wochenende den zweiten Dämpfer in Folge. Im heimischen Werra- Stadion unterlagen unsere Jungs der Ersten Mannschaft 1:5 gegen einen gut aufgelegten Gast aus Ifta. In der Höhe vielleicht nicht ganz, jedoch unter dem Strich verdient, waren die Gäste doch zu jeder Zeit gedankenschneller und präsenter auf dem Rasen.

Dabei hätte es ganz anders beginnen können. Keine Minute war gespielt da rollte ein Fehlpass in die Füße von Kevin Hofmann, jedoch scheiterte er am Schlussmann und war wohl selbst etwas überrascht von der Möglichkeit die sich ihm so früh bot. Es sollte aber der letzte Fehler der Männer aus Ifta gewesen sein. Im direkten Gegenzug kündigte sich das Unheil quasi schon an, ein strammer Schuss knallte gegen die Latte und konnte noch geklärt werden. Ein paar Minuten später war es dann jedoch soweit. Ein Ball in den Fünfmeterraum und kleine Abstimmungsschwierigkeiten führten dazu, dass Leinhos einfach nur einschieben musste.

Drei Minuten später gab es einen Einwurf für Ifta. Leinhos, eben noch Torschütze, machte sich nun als Vorlagengeber verdient als er den Ball mit der Hacke verlängerte und Leon Raddau auf den Kopf legte. 0:2 nach 11 Minuten, das ging alles viel zu einfach. Auch wenn es kurz darauf eine kurze Druckphase der Jungs vom ESV gab, mit immerhin einer gefährlichen Kopfballmöglichkeit von Max Golle, hatte man als Zuschauer nicht den Eindruck als sollte da noch viel passieren.

So kam es wie es fast schon kommen musste, nämlich der Treffer zum 0:3 durch Lukas Menzel. Nach einem kurzen Solo sprang der Ball etwas auf und Menzel traf aus vollem Lauf und in die lange Ecke. Der schönste Treffer des Tages, jedoch leider nicht der letzte. Denn nach 38 Minuten war es erneut der starke Leinhos der diese Mal jedoch nur noch den Fuß hinhalten musste. Zuvor parierte Christian Güth im Gerstunger Kasten noch gut. Konnte gegen den Nachschuss allerdings nichts mehr ausrichten.

Danach war erstmal Pause und man konnte etwas durchatmen. Auch wenn den meisten der Schock deutlich anzusehen war und man doch auch an der Seitenline und den Zuschauerrängen etwas ratlos dreinschaute. Aber immerhin gab´s Glühwein.

Im zweiten Durchgang passierte dann nicht mehr ganz so viel. Ifta hatte noch Lust nach vorne zu spielen und besorgte durch einen sehenswerten Lupfer das 0:5 durch Leon Raddau. Danach schaltete man jedoch einen Gang zurück und das Spiel verlagerte sich zunehmend ins Mittelfeld.

Ein Highlight für Gerstungen sollte es dann doch noch geben. Max Golle, bester Mann auf Seiten des ESV, spielte einen wunderschönen Ball auf Jonas Spieß auf der rechten Angriffsseite. Dieser sah den heraneilenden Sebastian Göricke und bediente ihn mustergültig sodass er nur noch einschieben musste.

1:5 und doch immerhin etwas vom Spielwitz der vorangegangenen Wochen und ein Grund weiterhin positiv in die Zukunft zu schauen. Denn sowohl Spieler, Betreuer und auch Anhänger sollten sich weiterhin im Klaren sein was man in den Wochen und Monaten zuvor geleistet hat. Da ist es nur menschlich und normal, dass es auch mal kleine Talfahrten gibt. So ist es im Profi und eben auch im Amateurbereich dieses wunderbaren Spiels. Doch den Kopf in den Sand stecken und die Schultern hängen lassen sollte man auf Seiten der Lokomotive nicht. Dafür steckt doch zu viel Potential und Können in der Mannschaft. Dieses gilt es in den nächsten Spielen wieder abzurufen und an die Leistungen zu Saisonstart anzuknüpfen.

Dann eventuell auch mit Augustine Ikechukwu Okeke, der sein Debut bei der Ersten Mannschaft gab und durch gutes Stellungsspiel und körperliche Präsenz zu überzeugen wusste. Eigenschaften die dem Rest der Mannschaft eben an diesem Sonntag mal gefehlt haben.

Vielleicht gibt es dann schon am kommenden Wochenende in Wutha- Farnroda den nächsten Dreier. Da geht es am Samstag den 12.11.22 um 14 Uhr gegen die SG EFC Ruhla. Hoffen wir auf reichlich Unterstützung im Auswärtsblock!

Am Ende dann noch weniger schöne Nachrichten. Leider ging das Spiel nicht ohne Verletzungen über die Bühne. Daniel Goerig erwischte es am Finger und konnte nach der Pause nicht weitermachen. Ebenso musste der gerade wieder zurückgekommene Paul Rudloff auf dem Platz behandelt werden und musste das Spielfeld vorzeitig und mit Hilfe verlassen. Wir drücken die Daumen, dass es nichts Schlimmeres ist und wünschen euch gute Besserung!

Allen anderen eine angenehme Woche und nur der ESV!

Torfolge:
0:1 (8.) T. Leinhos
0:2 (11.) L. Raddau
0:3 (26.) L. Menzel
0:4 (38.) T. Leinhos
0:5 (58.) L. Raddau
1:5 (76.) S. Göricke

Zuschauer: ca. 230

Aufrufe: 336

Kategorien
Fußball Verein

II. Mannschaft – 2.Spieltag 2.Kreisklasse Staffel 1 | Sa., 05.11.22 – 15.00 Uhr – SV Emsetal II – ESV Gerstungen II 1:2 (1:1)

Die zwölf mitgereisten Fans der II. Mannschaft des ESV Gerstungen sahen eine stark verbesserte Reservemannschaft. Das lag nicht nur am glänzend aufgelegten Matthias Klatt, sondern insgesamt an einer sehr guten und kämpferischen Mannschaftsleistung.

Zusätzlich brachte die Reaktivierung von Christian Führer Stabilität in der Abwehr.

Auch spielerisch sahen die Fans der Lokomotive eine starke Verbesserung.

Bei dieser guten Vorstellung, bei der wiedermal Michael Sömmer die Fäden zusammen mit Klatt im Mittelfeld zog, muss man am Ende der gesamten Mannschaft ein dickes Lob aussprechen. Obwohl man erneut früh einem Rückstand hinterher laufen musste. Schon in der neunten Minute nutze der Gastgeber eine entstandene Verwirrung im Strarfraum und trotz drei möglichen Befreiungsschläge gelang es den Eisenbanern nicht die Situation zu klären.

Aber davon ließ sich heute niemand einschüchtern. Diszipliniert und aus einer stabilen Abwehr heraus zogen unsere Eisenbahner ihr Spiel durch und erarbeitete sich einige gute Chancen. In der 26. Minute nutzte Klatt eine davon zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Ein “Gestocher” im 5er der Emsetaler konnte ebenfalls nicht geklärt werden und so rollte der Ball von Klatt angetrieben in Zeitlupentempo über die Linie. Auch wenn die Hausherren bis zur Halbzeit noch ein paar Chancen hatten, wirklich gefährlich wurde davon nichts mehr.

In der Kabine muss unser Spielertrainer Sebastian Willner die letzten Motivationsknöpfe gedrückt haben. Es ging nochmals ein Ruck durch die Mannschaft die jetzt anscheinend an den ersten Saisonsieg glaubten und so nochmals eine Schippe drauflegen. Leider war im Abschluss noch etwas Pech dabei. Chancen von Magomet Suleimanov, Mario Gebhardt und weiter von Matthias Klatt konnten alle nicht genutzt werden. In der 70. Minute war es aber soweit als nach Foul der fällige Elfmeter von Klatt sicher verwandelt wurde. Spiel gedreht und der erste Dreier greifbar nah! Auch Emsetal drehte nochmals auf, doch der starke Kevin Licht, Christian Führer und der ebenfalls wieder blendend aufgelegte Augustine Okeke ließen sogut wie nichts mehr zu. Wenn doch mal was auf das Tor kam war ja Jannik Jäckel im Kasten zur Stelle und hielt selbigen in der zweiten Halbzeit sauber.

So war es nach 92 Minuten Kampf und Leidenschaft soweit. Die “Zweite” holte ihren ersten Dreier und bringt erstmals die volle Punkteausbeute mit an die heimischen Werra. Hier nochmals ein dickes Lob an die gesamte Mannschaft für diese tolle Leistung.

Erwähnenswert ist zudem noch die vorallem in der ersten Halbzeit gute Schiedsrichterleistung von Sebastian Kühm, auch wenn er in der zweiten Halbzeit geringfügig schwächer wurde, leitete er die Partie souverän und total unaufgeregt.

Torfolge:
1:0 (9.) Ph. Duhlich
1:1 (26.) M. Klatt
1:2 (70.) M. Klatt

Zuschauer: ca. 50

Aufrufe: 254

Kategorien
Kegeln Verein

Senioren – 5. Spieltag; Sa. 22.10.22 – 14.00 Uhr – Ohrdrufer KSV – ESV Gerstungen

Am 5. Spieltag waren die Senioren zu Gast beim Ohrdrufer KSV.

Im ersten Durchgang gingen Klaus Bauer (519 Holz) und Frank Helis (591 Holz) auf die Bahnen. Klaus konnte seinen Mannschaftspunkt abgeben gegen den stark aufspielenden Uwe Leyhe (575 Holz). Frank Helis dagegen konnte seinen mannschaftspunkt gegen Tino Morgenstern (572 Holz) sichern.

Im zweiten Durchgang gingen Holger Langendorf (529 Holz) und Klaus Klehr / Rüdiger Katzmann (509 Holz) auf die Bahnen. Die Gerstunger konnten ihre Mannschaftspunkte nicht sichern gegen die stark spielenden Gastgeber Stefan Trutschel (575 Holz) und Detlef Strauch (555 Holz).

Am 6. Spieltag hätte man die Sportfreunde vom SV Carl Zeiss Jena zu Gast. Dieses Spiel wurde Corona bedingt abgesagt. Also geht es am 7. Spieltag weiter, wo man zu Gast beim KSV Rositz ist. Dieses Spiel findet am 05.11.2022 10.00 Uhr statt.

Kategorien
Kegeln Verein

Senioren – 4. Spieltag; Sa. 08.10.22 – 13.00 Uhr – SG Ilmtal – ESV Gerstungen

Am 4. Spieltag waren die Senioren zu Gast beim SG Ilmtal.

Im ersten Durchgang gingen Frank Helis (536 Holz) und Rüdiger Katzmann (502) auf die Bahnen. Frank konnte gegen Heinz Gora (496 Holz) seinen Mannschaftspunkt sichern, Rüdiger Katzmann musste sich gegen Frank Muth (556 Holz) geschlagen geben.

Im zweiten Durchgang gingen Holger Langendorf (526 Holz) und Klaus Bauer (567 Holz) auf die Bahnen. Beide konnten ihre Mannschaftspunkte sichern gegen Michael Siegfried (554 Holz) und Matthias Schweinsberger (525 Holz). Es war ein Spiel auf Messers Schneide. Am Ende waren die Gesamtholz beider Mannschaften gleich, aber durch vorher 3 gewonnen Mannschaftspunkten ging das Spiel an Gerstungen.

Am 5. Spieltag ist man zu Gast beim Ohrdrufer KSV. Dieses Spiel findet am 22.120.2022 14.00 Uhr statt.

Kategorien
Kegeln Verein

Senioren – 2. Spieltag; So. 25.09.22 – 13.30 Uhr – TSV Motor Gispersleben – ESV Gerstungen

Am 2. Spieltag waren die Senioren zu Gast beim TSV Motor Gispersleben.

Im ersten Durchgang gingen Klaus Klehr (484 Holz) und Klaus Bauer (517 Holz) auf die Bahnen. Beide konnten ihre Mannschaftspunkte nicht einfahren gegen Thomas Hildebrand (534 Holz) und Peter Fuchs (545 Holz).

Im zweiten Durchgang gingen Holger Langendorf (561 Holz) und Frank Helis (520 Holz) auf die Bahnen. Beide konnten ihre Mannschaftspunkte sichern gegen Peter Gösel (542 Holz) und Steffen Lenters (503 Holz), doch die Gesamtholz reichten leider nicht mehr aus, um das Spiel zu gewinnen.

Am 3. Spieltag sollte man die Sportfreunde vom KSV 1992 Kali Roßleben zu Gast haben. Dieses Spiel wurde verlegt, wobei noch kein neuer Termin feststeht. Das nächste Spiel wird daher der 4. Spieltag sein, bei dem man zu Gast bei SG Ilmtal ist. Dieses Spiel findet am 08.10.2022 13.00 Uhr statt.

Kategorien
Kegeln Verein

2. Mannschaft – 4. Spieltag; Sa. 29.010.22 – 16.30 Uhr – KC Grün-Weiß Eisenach II – ESV Gerstungen II

Die 2. Mannschaft war am 4. Spieltag zu Gast bei KC Grün-Weiß Eisenach II auf der Katzenaue.

Im ersten Durchgang gingen für die Gerstunger Julian Winning und Ersatzspieler Marcus Bauer auf die Bahnen. Julian spielte 477 Holz, Marcus 493 Holz. Beide konnten ihre Mannschaftspunkte nicht gewinnen. Auf Eisenacher Seite spielten Kay Knaab (482 Holz) und Franziska Cziha (507 Holz).

Im zweiten Durchgang waren dann Frank Ludwig und Jörg Zint dran. Frank Ludwig erspielt 449 Holz und musste seinen Mannschaftspunkt leider abgeben, Jörg Zintz konnte seinen Mannschaftspunkt mit 473 Holz gewinnen. Dagegen spielten Michael Heyer (497 Holz) und Jaqueline Knaab (464 Holz).

Am 5. Spieltag geht es dann zu den Sportfreunden von SV Eintracht Berka / Werra. Dieses Spiel findet am 12.11.2022 13.00 Uhr statt.

Kategorien
Kegeln Verein

1. Mannschaft – 5. Spieltag; Sa. 22.10.22 – 13.00 Uhr – SG Union Schönau vor dem Walde – ESV Gerstungen

Am 5. Spieltag der Saison mussten wir nach Schönau v.d. Walde reisen

Für Gerstungen ging Andreas Weber auf die Bahnen. Er spielt gute 514 Holz, konnte aber seinen Mannschaftspunkt nicht holen. Sein Gegenspieler Matthias Rödiger spielt 528 Holz.

Im 2. Durchgang der Partie ging für den ESV Thomas Burkhardt auf die Bahn. Er spielt hervorragende 571 Holz, sicherte sich damit seinen Mannschaftspunkt und erzielte damit auch Tagesbestleistung. Sein Gegenspieler Rene Augustin kam auf gute 535 Holz.

Im 3. Durchgang ging Steffen Heine für den ESV Gerstungen auf die Bahn. Er spielte sehr gute 549 Holz, konnte aber seinen Mannschaftspunkt nicht sichern. Sein Gegenspieler Stefan Bogutzki spielte hervorragende 570 Holz.

Im letzten Durchgang war Marcus Bauer dran. Er spielte 506 Holz und konnte seinen Mannschaftspunkt damit auch nicht sichern. Sein Gegenspieler Tino Kein spielte gute 560 Holz.

Am 6. Spieltag kommen die Sportfreunde der Bittstädter Wölfe zu uns. Dieses Spiel findet am 12.11.2002 13.00 Uhr statt. Zuschauer sind natürlich wieder sehr gerne gesehen.

Kategorien
Kegeln Verein

1. Mannschaft – 4. Spieltag; Sa. 15.10.22 – 13.00 Uhr – ESV Gerstungen – SG Amt Creuzburg II

Am 4. Spieltag der Saison kamen die Gäste aus Creuzburg auf unsere Bahnen.

Im ersten Durchgang starteten Andreas Weber für Gerstungen und Marko Steinhäuser für Creuzburg. Andreas konnte sich mit 550 Holz 2,5 Satzpunkte und damit seinen Mannschaftspunkt sichern. Sein Gegenspieler kam auf gute 524 Holz.

Im zweiten Durchgang war für Gerstungen Marcus Bauer dran, für Creuzburg startete Uwe Bartel. Auch Marcus konnte sich souverän seinen Mannschaftspunkt und 3 Satzpunkte sichern, kam auf sehr gute 573 Holz. Sein Gegenspieler Uwe erreichte 531 Holz.

Anschließend ging Steffen Heine für den ESV Gerstungen auf die Bahnen. Er erspielt 537 Holz, konnte damit aber seinen Mannschaftspunkt nicht sichern. Sein Gegenspieler Matthias Rikirsch spielte 557 Holz.

Zu guter Letzt durfte wieder Thomas Burkhardt auf die Bahnen und zeigen, was er kann. Er spielte 595 Holz und konnte damit sicher seinen Mannschaftspunkt sichern. Dies war auch Tagesbestleistung. Sein Gegenspieler erspielte sich 506 Holz.

Am 5. Spieltag geht es nach Schönau v.d. Walde. Es findet am 22.10.2022 13.00 Uhr statt.

Kategorien
Kegeln Verein

1. Mannschaft – 3. Spieltag; Sa. 08.10.22 – 13.00 Uhr – ESV Gerstungen – KC Gut Holz Ebeleben II

Am 3. Spieltag der Saison kamen die Gäste aus Ebeleben auf unsere Bahnen.

Im ersten Durchgang starteten Andreas Weber für Gerstungen und Berthold Neuse für Ebeleben. Andreas konnte sich mit 570 Holz souverän alle 4 Satzpunkte und damit seinen Mannschaftspunkt sichern. Dies war auch in diesem Wettkampf Tagesbestleistung. Sein Gegenspieler kam auf gute 515 Holz.

Im zweiten Durchgang war für Gerstungen Marcus Bauer dran, für Ebeleben startete Sascha Wack. Auch Marcus konnte sich souverän seinen Mannschaftspunkt und alle 4 Satzpunkte sichern, kam auf gute 529 Holz. Sein Gegenspieler Sascha erreichte 465 Holz.

Anschließend musste Steffen Heine für den ESV Gerstungen auf die Bahnen. Er erspielt 510 Holz, konnte damit aber seinen Mannschaftspunkt nicht sichern. Sein Gegenspieler Alexander Breitlauch spielte 535 Holz.

Zu guter Letzt durfte wieder Thomas Burkhardt auf die Bahnen. Er spielte 564 Holz und konnte damit sicher seinen Mannschaftspunkt sichern. Sein Gegenspieler erspielte sich 461 Holz.

Am 4. Spieltag empfangen wir die Sportfreunde von SG Amt Creuzburg II. Es findet am 15.10.2022 13.00 Uhr statt. Hier ist natürlich wieder jeder Zuschauer gerne gesehen.