Kategorien
Verein

REWE Scheine für Vereine 2020

Aufrufe: 3719

Die Scheine sind noch bis zum 20.12. erhältlich und bis zum 31.12. einlösbar. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns mit den Scheinen unterstützen würdet, damit wir diese am Ende der Aktion in tolle Prämien für Spiel und Sport beim ESV einlösen können.

Kategorien
Handball Verein

Feldhandball in der 50er Jahren …

Aufrufe: 471

An dieser Stelle  können wir euch ein paar Eindrücke vom Feldhandball der 1950er Jahre präsentieren. Leider gibt es aktuell noch kaum Info aus der damaligen Zeit. Die Mannschaft aus Untersuhl (SG Freiheit Untersuhl) wurde 1948 Kreismeister und schloss sich 1953 mit Gerstungen zusammen.

Interessant: das erste Bild stammt angeblich aus dem Kriegsjahr 1943. Hier zu sehen entweder die Mannschaft des TV Gerstungen von 1874 oder vom TV Brüderschaft Untersuhl…

Sachdienliche Hinweise werden gerne entgegen genommen.

Kategorien
Fußball Verein

Bleibt gesund!

Aufrufe: 1257

Der Fußballbetrieb ruht aufgrund der behörlichen Anordnungen zur Eindämmung des Corona-Infektionsgeschehens vom 02.11.2020 bis 30.11.2020.

News des Thüringer Fußball-Verbands (TFV):
https://tfv-erfurt.de/nc/news/detail/news/spielbetrieb-auf-landesebene-wird-nicht-vorzeitig-eingestellt/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=6af7f2c8215c08a8f0956fb83dc49b7a

Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 7.Spieltag Kreisliga | So., 01.11.20 – 14.00 Uhr – ESV Gerstungen – FSV BW Völkershausen 6:3 (3:1)

Aufrufe: 717

Vor einer guten Kulisse von rund 160 Zuschauern verabschiedete sich unsere erste Mannschaft mit einem gelungenen Auftritt und drei Punkten in die Corona- bzw. Winterpause. Denn, sollte kein Wunder geschehen, war es das vorerst mit dem Spielbetrieb in der Kreisliga. 6:3 hieß es am Ende der 90 Minuten und es war ein, auch in der Höhe, verdienter Erfolg an diesem Sonntagnachmittag.

Bereits nach sechs Minuten machte der Schlussmann der Gäste Bekanntschaft mit dem linken Fuß von Fabian Mirtschink und durfte zum ersten Mal den Ball aus dem Netz fischen. Zuvor setzte sich Mirtschink gegen zwei Gegenspieler durch und vollendete mit einem satten Schuss aus zentraler Position und guten 20 Metern in den rechten Winkel. Nur vier Minuten später kamen die Gäste zum Ausgleich wie die Jungfrau zum Kinde. Aus einer unübersichtlichen Situation am rechten Strafraumeck der Gerstunger segelte der Ball nach einer planlosen Hereingabe, eher zufällig, auf den Fuß von Philipp Winkler und der Ball lag in der kurzen Ecke. Wie schon des Öfteren in den letzten Wochen zeigte sich unsere Elf wenig beeindruckt und suchte gleich wieder den Weg nach vorne. Nach einem kleinen Foul gab es Freistoß aus dem linken Halbfeld, welcher von Marcus Feustel auf den Kasten gezirkelt wurde und im Netz landete. Kevin Hofmann brachte die Haarspitzen wohl noch an den Ball, wodurch ihm der Treffer zugesprochen wurde. Danach verflachte die Partie etwas und es spielte sich viel im Mittelfeld ab. Der nasse und seifige Platz machte es beiden Mannschaften jedoch auch nicht gerade einfach. Dennoch fand ein steiler Pass von Fabian Mirtschink nach 39 Minuten den flinken Daniel Mayer auf der linken Außenbahn. Dieser nahm den Ball gekonnt mit bis an die linke Ecke des Fünfmeterraumes, ließ einen Gegenspieler aussteigen und schweißte mit einem platzierten Schuss in die kurze Ecke. Somit ging es mit einer 3:1 Führung in die Halbzeit.

Zur zweiten Hälfte brachte man auf Gerstunger Seite den jungen Moritz Dittmann der nach zehn Minuten im Spiel sofort goldrichtig stand. Nach einer butterweichen Hereingabe vom starken Marc Roßbach blieb Kevin Hofmann glücklos, da der Torwart noch gut parierte, den Ball jedoch nicht festhalten konnte und Dittmann nur noch einschieben musste. Von hieran ging es Schlag auf Schlag. Zunächst wurde eine große Möglichkeit ausgelassen, als Hofmann nach einer sehenswerten Kopfballvorlage von Dittmann alleine vorm Keeper stand, allerdings etwas Feingefühl beim Lupfer vermissen ließ. Vielleicht kann er sich hier nochmal ein paar Tipps von Lars Rackow geben lassen, der sich heute neben Fleischermeister Denny Schmidt am Grill abarbeitete. Nach dem zwischenzeitlichen Anschluss war es dann wieder Kevin Hofmann der am 5:2 beteiligt war. Seine Flanke von der rechten Seite verwertete Daniel Mayer sehenswert. In alter Chuck Norris Manier sprang er mit langem Bein in den Ball und ließ dem Torwart der Gäste keine Chance. Ebenso machtlos war der Schlussmann nur weitere drei Minuten später als Moritz Dittmann, nach einer zweiten tollen Vorarbeit von Marc Roßbach, den Ball über ihn in den Kasten hob und zum 6:2 vollendete. Danach wurde es für ein paar Minuten etwas rustikaler und die Gäste konnten am Ende froh sein zu elft vom Platz zu gehen. Neben ein paar harten Zweikämpfen gab es dann noch ein überflüssiges Gegentor für den ESV zu sehen. Aus einem langen Einwurf heraus trudelte der Ball in den Strafraum und wurde von Fabian Zier, per Kopf, ins Tor verlängert. Dies war dann der Schlusspunk auf diese Partie und wohl auch auf das Fußballjahr 2020.

Wir bedanken uns bei unseren treuen Anhängern aus der Südkurve und auch vom Gerstunger- Fußball- Kultur- Verein e.V. für die besondere Unterstützung im vergangenen Jahr. Und selbstverständlich auch bei allen anderen Gästen im Werra- Stadion. Bleibt alle schön gesund und wir sehen uns hoffentlich bald wieder, wenn auch vermutlich erst 2021. In diesem Sinne, Sport frei und nur der ESV!

Tore:

1:0 Fabian Mirtschink (6.)

1:1 Philipp Winkler (10.)

2:1 Kevin Hofmann (13.)

3:1 Daniel Mayer (39.)

4:1 Moritz Dittmann (54.)

4:2 Karol Napiorkowski (58.)

5:2 Daniel Mayer (62.)

6:2 Moritz Dittmann (65.)

6:3 Fabian Zier (85.)

Zuschauer: ca. 160

Kategorien
Fußball Verein

II.Mannschaft – 7.Spieltag 1.Kreisklasse | Sa., 31.10.20 – 14.00 Uhr – ESV Gerstungen II – SG SV Grün-Weiß Gospenroda II 0:4 (0:0)

Aufrufe: 312

Unnötige Niederlage vor Zwangspause.

Mit einer zumindest auf dem Papier leider recht deutlichen Niederlage verabschiedet sich unsere Zweite voraussichtlich in die Winterpause. Dabei sieht das Ergebnis deutlicher aus als der Spielverlauf tatsächlich war und speziell im ersten Durchgang war es von beiden gut bestückten Teams ein ordentliches Spiel bei welchem man unserer Zweiten mit guten Gewissen sogar leichte Vorteile zusprechen kann. Lediglich ernsthafte Tormöglichkeiten gab es auf beiden Seiten nicht wirklich. 

Der Knackpunkt folgte leider mit dem zweiten Durchgang: nach Umstellung in der Defensive wie auch in der Offensive hatte unsere Mannschaft einige Probleme was die nun auch immer besser in Fahrt kommenden Gäste in der Folge für sich nutzten und schließlich auch in Tore ummünzten konnten während auf ESV-Seite leider nicht mehr viel nach vorne zusammen lief.

Nichtsdestotrotz lässt sich speziell auf die Leistung der ersten Halbzeit aufbauen, während im weiteren Spielverlauf offensichtlich wurde das dem ein oder anderen Spieler unsere Zweiten hin und wieder etwas Bewegung in Form von Training nicht schaden würde. 

Zum Abschluss auch an dieser Stelle ein großes “Dankeschön” an alle Fans und Zuschauer die auch hier regelmäßig am Spielfeldrand anzutreffen waren und es zukünftig auch wieder sind. Kommt gut durch die fußballfreie Zeit! 

Torfolge:

0:1 (52.) R. Hohmann

0:2 (65.) M. Volkenand

0:3 (88.) R. Hohmann

0:4 (90.) M. Wilhelm

Zuschauer: ca. 50

Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 6.Spieltag Kreisliga | So., 25.10.20 – 14.00 Uhr – SV Wacker 04 Bad Salzungen II – ESV Gerstungen 0:1 (0:0)

Aufrufe: 520

Eins stand bereits vor dem Anpfiff fest, der Platz konnte an diesem Sonntag nicht als Ausrede herhalten. Schließlich war unsere Erste Mannschaft zu Gast im Bad Salzunger Werra- Energie- Stadion, einem Kunstrasenplatz. Wie sich herausstellte waren unsere Jungs auf derartige Ausreden auch gar nicht angewiesen.

In einem schnellen und umkämpften Spiel gingen die Gastgeber als Verlierer vom Platz. Und dass obwohl man sich mit ein paar frischen Spielern aus der Ersten sowie der A-Jugend verstärkt hatte. Allen voran mit M. Weisheit der sich mit bereits vier Treffern in der Landesklasse auszeichnen konnte. Dieser hatte jedoch an diesem Nachmittag mit Mathias Klatt seinen Meister gefunden, der Weisheit keinen Raum zur Entfaltung ließ. So hatten die Hausherren mehr vom Spiel in Sachen Ballbesitz, konnten jedoch nichts Zählbares dabei herausholen. Besser machte es unser ESV, vom Trainergespann um Geburtstagskind Tobias Scholl und Philipp Kutza hervorragend eingestellt lauerte man aus einer sicheren Abwehr heraus auf Konter. Diese ergaben sich dann auch hin und wieder. Einen schönen Pass von Marc Roßbach zu Beginn der ersten Halbzeit konnte Daniel Mayer jedoch leider nur an den Torpfosten schießen. Kam dann doch mal ein Ball durch die Gerstunger Abwehrreihe dann wusste ein gut aufgelegter Christian Güth etwas damit anzufangen und war ein sicherer Rückhalt unserer Elf. Am Ende wurde der Aufwand belohnt und es war Max Golle der nach einer Hereingabe aus halbrechter Position von Fabian Mirtschink per Kopfball vollendete. Weiterhin kompakt stehend brachte unsere Mannschaft die knappe Führung über die Zeit und konnte mit dem 0:1 weitere drei Punkte einfahren.

So kann es dann in der kommenden Woche auch gerne weitergehen. Am Sonntag heißt es um 14 UHR Anpfiff gegen den FSV BW Völkershausen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung im heimischen Werra- Stadion Gerstungen.

Eine sportliche Woche wünscht der ESV!

Torfolge:

0:1 (63′) Max Golle

Zuschauer: ca. 52

Kategorien
Fußball Verein

II.Mannschaft – 6.Spieltag 1.Kreisklasse | Sa., 24.10.20 – 14.00 Uhr – ESV Gerstungen II – SV SG Marksuhler SV II 1:0 (0:0)

Aufrufe: 315

Heimsieg kurz vor Toresschluss.

Nach dem erfolgreichen Pokalspiel traf man bereits zum zweiten Mal in der laufenden Spielzeit im heimischen Werra-Stadion auf die Zweitvertretung der SG Marksuhl. Wie auch im Pokal mit dem besseren Ende für unsere Jungs.

Dabei war es insgesamt ein sehr ausgeglichenes Duell beider Mannschaften mit nur wenigen ernsthaften Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die beste aus dem Spiel heraus verpasste dabei Henning der es nur wenige Minuten später dann allerdings besser machte und aus der Distanz sauber abschloss und zum entscheidenden Tor des Tages ein netzte.

Kuriosität am Rande: ein verwandelter Strafstoß durch Kapitän Reschke zählte nicht, da ein Mitspieler zu früh den Strafraum betrat. Statt regelkonform zu wiederholen entschied der ansonsten souverän agierende Unparteiische in dieser Situation auf Abstoß.

Bereits am kommenden Samstag steht die nächste schwere Heimspielaufgabe auf dem Programm. Zu Gast ist dann ab 14 Uhr die Zweite der SG Gospenroda.

  • Torfolge:
  • 1:0 (85.) N. Henning

Zuschauer: ca. 50

Kategorien
Fußball Verein

Der ESV sagt Danke

Aufrufe: 401

Wir bedanken uns nochmal recht herzlich bei der Ergotherapiepraxis Evelyn Mayr aus Werra-Suhl-Tal für ihre finanzielle Unterstützung. Evelyn lag die Unterstützung besonders am Herzen, da ihr Sohn Marc-Hendrik schon seit Kindheit an aktiver Fußballer im ESV Gerstungen bis hin zur 1. Mannschaft ist.

Ein weiteres Dankeschön geht an Herrn Kaufmann von der Schülerhilfe, der unsere Jugend mit dem Kauf neuer Tornetze überraschte.
Die Jugendspieler und ihre Trainer bedanken sich recht herzlich für die Unterstützung.

ESV Gerstungen – Abteilung Fußball

Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 3.Runde Kreispokal | So., 18.10.20 – 14.00 Uhr – ESV Gerstungen – SG SV Frisch Auf Emleben 10:1 (3:0)

Aufrufe: 476

Einen nie gefährdeten Heimsieg fuhr unsere erste Mannschaft in der dritten Pokalrunde ein und machte damit den Einzug in´s Achtelfinale perfekt. Vom Start weg dominierte man die Gäste aus Emleben im heimischen Werra- Stadion und ließ keinen Zweifel wer in die nächste Runde einziehen sollte.

Vor knapp 90 Zuschauern gingen unsere Jungs nach zehn gespielten Minuten durch Tom Hasler in Führung und gaben diese bis zum Ende nicht mehr aus der Hand. Ganz im Gegenteil, ein ums andere Mal setzte man die Gegner unter Druck und kam so zu zahlreichen Chancen. Zur Freude von Trainer Tobias Scholl und Philipp Kutza, wusste man diese auch zu nutzen, womit das eindeutige Ergebnis zu erklären ist. Damit ist zu diesem Spiel auch so gut wie alles gesagt, Gerstungen gelang fast alles, den Emlebenern gar nichts. Selbst der Ehrentreffer, welcher durch einen Strafstoß fiel, war mehr oder weniger ein Geschenk des nicht gerade souveränen Schiedsrichters. Eine astreine Grätsche von Andy Schurstein sah er als nicht regelkonform an und zeigte auf den Punkt. Schurstein, in der ersten Halbzeit selbst übel niedergestreckt, verstand die Welt nicht mehr. Aber es sollte der einzige Gegentreffer an diesem Tag sein. Zu überlegen präsentierte sich der ESV und machte die Sache am Ende gar zweistellig. Kutza verwandelte nervenstark vom Punkt und brachte die Männer an der Anzeigetafel dazu zum Ersten mal auf Zehn zu stellen.

Besonders hervorzuheben wäre noch die Leistung von Daniel Mayer, der drei Mal traf und sich auch sonst durch hohen Laufaufwand und Einsatz auszeichnen konnte. Auch wenn sich am Ende fast alle einig waren, dass der Ball beim zweiten Treffer solide vom Fuß abgerutscht ist um dann im langen Eck einzutrudeln. Es sei ihm gegönnt.

In diesem Sinne, einen guten Start in die Woche und wir hoffen in der nächsten Woche mit reichlich Unterstützung auf fremden Platz. Da geht es nach Bad Salzungen zum SV Wacker 04. Anpfiff ist am Sonntag, 25.10., 14 Uhr.

  • Torfolge:
  • 1:0 (10.) T. Hasler
  • 2:0 (33.) D. Mayer
  • 3:0 (35.) M. Feustel
  • 4:0 (50.) F. Mirtschink
  • 4:1 (53.) D. Hellbach
  • 5:1 (55.) M. Golle
  • 6:1 (64.) D. Mayer
  • 7:1 (65.) D. Mayer
  • 8:1 (76.) F. Mirtschink
  • 9:1 (87.) K. Hofmann
  • 10:1 (90.) Ph. Kutza

Zuschauer: ca. 90

Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 5.Spieltag Kreisliga | So., 11.10.20 – 15.00 Uhr – ESV Gerstungen – SG SV GW Oechsen 5:2 (3:0)

Aufrufe: 579

Besser als die Zweite und, noch wichtiger, sehr viel besser als in der vergangenen Woche, präsentierte sich am Sonntag unsere Erste Mannschaft den gut 70 zahlenden Zuschauern.

Nach zwei gespielten Minuten klingelte es zum ersten Mal, als Fabian Mirtschink nach einer Ecke zum 1:0 vollendete. Fünf Minuten später war es erneut Mirtschink der den Ball im Tor unterbringen konnte. Wie einst ein nicht weiter benannter Holländer in Reihen des FC Bayern, führte er den Ball von rechts kommend in Richtung 16er und schlenzte ihn mit links, sehenswert, ins lange Eck. Danach kam etwas Ruhe ins Spiel und es gelang unserer Elf die Kontrolle zu behalten. Folgerichtig kam es in der 19. Minute zum 3:0 durch Mirtschink. Wieder „robbte“ er sich von der rechten Seite in die Mitte. Diese Mal schloss er jedoch in die kurze Ecke ab, wodurch der Torhüter der Gäste nicht sonderlich gut aussah.

Bis zur Halbzeit sollte nicht mehr viel passieren, was sich nach Wiederanpfiff jedoch schlagartig änderte. Denn in der 50. Minute kamen die Männer aus Oechsen zum Anschluss. 3:1 hieß es nach einem Einwurf welcher durch unseren Strafraum trudelte und letztlich im Tor landete. Allerdings war nicht ganz klar ob ein Spieler den Ball noch berührt hat, bevor er die Torlinie überquerte. Aber auch hitzige Diskussionen mit dem souveränen Schiedsrichter halfen nichts. Der Treffer wurde gegeben.

Zum Glück der anwesenden Zuschauer ließ sich unsere Mannschaft davon nicht beirren und suchte immer wieder den Weg zum gegnerischen Tor. Der Aufwand wurde dann in der 56. Spielminute belohnt, als Richard Berge nach einer Ecke mit dem, wie sollte es anders sein, Kopf zum 4:1 einnickte. Der erneute Anschluss gelang den Gästen dann nach 72 Minuten, als ein Klärungsversuch von Schlussmann Christian Güth postwendend zurückkam und im Tor landete. Doch auch danach lies der ESV die Köpfe nicht hängen und setzte alles daran den Deckel auf die Partie zu setzen. Was dann knapp zehn Minuten vor dem Ende auch gelang. Philipp Kutza bewies, dass er es mit dem, schwächeren, linken Fuß deutlich besser kann als mit dem Kopf am letzten Wochenende. Durch einen wunderbaren und platzierten Schuss brachte er den Ball im Tor unter und stellte den 5:2 Endstand her.

  • Torfolge:
  • 1:0 (2.) F. Mirtschink
  • 2:0 (7.) F. Mitschink
  • 3:0 (19.) F. Mitschink
  • 3:1 (50.) F. Pabst
  • 4:1 (56.) R. Berge
  • 4:2 (72.) D. Witzel
  • 5:2 (77.) Ph. Kutza

Zuschauer: ca. 70