Kategorien
Fußball Verein

II.Mannschaft – 6.Spieltag 1.Kreisklasse | So., 03.10.21 – 15.00 Uhr – SG FC 02 Barchfeld II – ESV Gerstungen II (nichtantritt Gast / 2:0)

Aufrufe: 47
Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 6.Spieltag Kreisliga | So., 03.10.21 – 15.00 Uhr – ESV Gerstungen – FSV Leimbach 5:2 (2:0)

Dittmann: Erst Feier, dann Tor Gala

Fußball-Kreisliga: Gerstungen  bleibt vorn

Gerstungen. In der Fußball-Kreisliga Staffel 2 hat der ESV Gerstungen seinen ersten Auftritt als Spitzenreiter mit Bravour gemeistert. Auf eigenem Platz gewannen die Gerstunger gegen den FSV Leimbach mit 5:2, wobei ein Akteur im Mittelpunkt stand: Moritz Dittmann. Einen Tag nach seinem 19. Geburtstag spielte der technisch versierte Stürmer wie entfesselt auf und entschied mit seinem Viererpack (16./30./69./74.) das Spiel. Es waren seine Saisontore neun bis zwölf.

Martin Schücher sorgte mit dem Anschluss (55.) kurz für Spannung, doch Tom Hasler hielt den ESV mit dem 3:1 (61.) auf Kurs. Es folgten zwei weitere Dittmann-Streiche, ehe der Ex-Gumpelstädter Christian Otto den Endstand markierte (83.). […]

Quelle: TLZ vom 04.10.

Torfolge:
1:0 (16.) M. Dittmann
2:0 (30.) M. Dittmann
2:1 (55.) M. Scheuchner
3:1 (61.) T. Hasler
4:1 (69.) M. Dittmann
5:1 (74.) M. Dittmann
5:2 (83.) Ch. Otto

Zuschauer: ca. 110

Aufrufe: 53
Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 5.Spieltag Kreisliga | Sa., 25.09.21 – 15.00 Uhr – SG FC 02 Barchfeld – ESV Gerstungen 3:4 (2:3)

SPITZENREITER SPITZENREITER, HEY HEY! SPITZENREITER SPITZENREITER, HEY HEY! So schallte es am Ende der 90 Minuten über den Sportplatz in Barchfeld. Und für diesen einen Moment verstummte selbst die Musik vom direkt angrenzenden Kirmesplatz. Endlich, mögen einige sagen…

Der Tabellenführer gegen den Zweiten, Kaiserwetter und Stimmung rund um das Spielfeld, an diesem Samstagnachmittag passte zumindest für eine der beiden Mannschaften alles zusammen. Das Spiel versprach vorab einiges und konnte es über weite Phasen auch halten. Doch der Reihe nach.

Der ESV begann Druckvoll und wollte den Hausherren gar nicht erst die Möglichkeit geben sich zu entfalten, was auch gut gelang. Nach acht Minuten spielte Moritz Dittmann auf Tom Hasler und der fackelte nicht lange und setzte den Ball trocken neben den Pfosten. 0:1. Keine zwei Minuten später sah sich Kevin Hofmann alleine dem gegnerischen Torwart gegenüber, der war drauf und dran zu klären aber der Ball prallte von ihm zurück zu Kevin der gut nachsetzte und dann nur noch einschieben musste. Den Abschluss der schwungvollen Anfangsphase bildete dann eine Ecke, nur drei Minuten später. Richard Berge schraubte sich in die Luft, ließ dem Keeper keine Chance und das 0:3 war gefallen. Bis hierhin ließen unsere Jungs keinen Zweifel aufkommen wer heute als Sieger vom Platz geht. Trainer Tobias Scholl war sichtlich zufrieden und doch noch etwas angespannt. Immerhin war ja erst eine Viertelstunde gespielt.

Danach spielte sich die Partie zusehends im Mittelfeld ab und es wurde etwas fahrig auf beiden Seiten. Weniger spannend und umkämpft war es jedoch über die gesamten 90 Minuten nicht. Ein Grund dafür war der Elfmeter der in der 24. Spielminute zum 1:3 Anschluss führte. Bis dahin hatten die Barchfelder keine nennenswerten Strafraumszenen, geschweige denn einen Abschluss. Der Treffer sorgte aber für eine gewisse Unordnung im Gerstunger Spiel welche die Gastgeber für sich nutzen konnten. In der 26. Minute zog Martin Spiegler vom Strafraumeck ab, der Ball wurde noch etwas abgefälscht und damit war auch für Christian Güth im Tor nicht viel zu machen. 2:3 und es war wieder eng. Kampfbetont ging die erste Halbzeit dann zu Ende und es war für alle Zeit etwas herunter zu fahren.

Nach der Pause änderte sich aber nicht viel. Beide Mannschaften hielten das Tempo und die Intensität hoch und es wurde um jeden Ball gekämpft. Nach 59 Minuten führte einer dieser Zweikämpfe dann zu einem Freistoß für den ESV. Vom linken Strafraumeck brachte Marcus Feustel den Ball nahe an den Fünfmeterraum und Daniel Wolf erzielte sein zweites Tor des Tages. Dieses Mal jedoch ins eigene und es stand 2:4. Mit zwei Treffern Vorsprung versuchten die Gerstunger etwas mehr Ruhe ins Spiel zu bringen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Barchfeld hatte allerdings etwas dagegen und ließ nicht locker. In der 88. Minute kamen sie dann auch zum 3:4 und es wurde nochmal heiß für die letzten paar Minuten. Am Spielstand änderte sich allerdings nichts mehr.

Durch eine entschlossene Zweikampfführung und eine tolle Mannschaftsleistung sicherten sich unsere Jungs den verdienten Sieg und konnten am Ende ausgelassen feiern. Jetzt gilt es dieses Hochgefühl in die nächste Woche mitzunehmen und im heimischen Werra- Stadion nachzulegen. Gegner ist am 3. Oktober der FSV Leimbach, welcher durch einen Sieg am morgigen Sonntag nachziehen und ebenfalls auf 12 Punkte erhöhen kann. Die Aufgaben werden also nicht leichter, doch wie sich heute gezeigt hat braucht der ESV sich vor keinem Gegner zu verstecken.

Damit bleibt nur zu sagen, ein schönes Restwochenende und SPITZENREITER SPITZENREITER, HEY HEY!

Torfolge:

0:1 (8.) T.Hasler
0:2 (10.) K.Hofmann
0:3 (13.) R.Berge
1:3 (24. Strafst.) D.Wolf
2:3 (26.) M.Spiegler
2:4 (59.ET) D.Wolf
3:4 (88.) K.R.Mikula

Zuschauer, ca. 250

Aufrufe: 777
Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 3.Runde Kreispokal| Mo., 20.09.2021 – 14.30 Uhr – ESV Gerstungen – SG FSV Lautertal Bischofroda 4:0 (1:0)

Zu einer ungewohnten Zeit, am Montag, hieß es um 14.30 Uhr Anstoß zur nächsten Runde im Kreispokal. Unsere erste Mannschaft präsentierte sich zu Hause gegen die SG FSV Lautertal Bischofroda.

Vom Start weg zeigten unsere Jungs wer Herr im Haus ist und gaben den Ballbesitz nur selten aus der Hand, bzw. dem Fuß. Trafen jedoch auf eine disziplinierte und geordnete Hintermannschaft der Gäste aus Bischofroda. So sehr man sich dem Strafraum auch annäherte, dauerte es doch eine ganze Zeit bis es auch zu ersten Chancen kam. Hier war es wichtig nicht die Ruhe und Ordnung im eigenen Spiel zu verlieren und nicht ungeduldig zu werden. An diesem Tag lief das gut. Aus einer sicheren Abwehr heraus gelang es immer wieder den Ball in des Gegners Hälfte zirkulieren zu lassen.

Das 1:0 fiel kurz vor dem Pausentee durch einen direkten Freistoß von Marcus Feustel, leicht abgefälscht und dadurch unhaltbar für den Schlussmann der FSV´ler. Leider hatte die Führung einen faden Beigeschmack. Entstand der Freistoß doch aus einem rüden und unnötigen Einsteigen eines Spielers aus Bischofroda gegen Moritz Dittmann. Leider war an ein Weitermachen nicht mehr zu denken und wir wünschen auch an dieser Stelle nochmal alles Gute und gute Besserung Moritz!

Die zweite Hälfte begann dann erfreulich, denn es dauerte nur gute vier Minuten ehe es 2:0 stand. Niklas Henning marschierte seine linke Seite bis zu Grundlinie herunter und behielt dann die Übersicht. Mit einem gut getimten Pass fand er Jonas Spiess im Rücken der Abwehr, dieser musste nur noch in die lange Ecke einschieben.

In der 60. Spielminute war es dann Kevin Hofmann der den Ball aus der eigenen Hälfte bekam und alleine auf den Torhüter zulief. Damit war das 3:0 nur noch Formsache und der Wille der Gäste schien gebrochen. Allerdings fanden sie den Weg dann doch noch ab und an in den Gerstunger Strafraum. Dies wiederum verhalf Christian Güth dazu sich auszuzeichnen, was er in gewohnter Manier tat und auch an diesem Tag die Null festhielt.

Den Schlusspunkt setzte dann in der letzten Spielminute Sebastian Heidel. Glänzend eingeleitet über den frisch eingewechselten Trainer Philipp Kutza, der auf der rechten Außenbahn den starken Paul Rudloff bediente. Mustergültig bekam er den Ball in den Lauf gespielt und schlug eine wunderbare Flanke auf den langen Pfosten. Dort kam Heidel bereits herangeflogen und brachte den Ball mit einem kräftigen Kopfstoß im Netz unter. Horst Hrubesch selbst, hätte es besser nicht machen können.  

Bleibt zu hoffen, dass es am Samstag so weitergeht. Da trifft unsere Erste in Barchfeld auf den aktuellen Spitzenreiter im Ligabetrieb. Wir hoffen auf reichlich Unterstützung vor Ort. 15 Uhr wird angestoßen.

Bis dahin eine gute Woche und bleibt gesund!

Torfolge:
1:0 (45.) M. Feustel
2:0 (50.) J. Spieß
3:0 (60.) K. Hofmann
4:0 (90.) S. Heidel

Zuschauer: ca. 110

Aufrufe: 415
Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 4.Spieltag Kreisliga | Sa., 18.09.21 – 15.00 Uhr – ESV Gerstungen – Dorndorfer SV 10:0 (4:0)

Nach der bitteren Niederlage am vergangenen Wochenende hatte sich unsere erste Mannschaft einiges vorgenommen und wollte siegreich im heimischen Werra- Stadion vom Platz gehen. Wie man der Überschrift entnehmen kann, ist dies durchaus gelungen.

Bereits in der fünften Minute lag der Ball zum ersten Mal in des Gegners Kasten. Jonas Spiess vollendete eine schöne Kombination mit Moritz Dittmann und man konnte schon ahnen, dass es heute für unsere Jungs nur eine Richtung gab. Und die hieß volle Kraft voraus! Allerdings dauerte es dann eine ganze Zeit bis man aus der eigenen Überlegenheit auch etwas mitnehmen konnte. Nach einer halben Stunde gab es dann Strafstoß für den ESV und dieser wurde souverän verwandelt. Danach ging es Schlag auf Schlag und nur der Halbzeitpfiff des Unparteiischen konnte die Gäste vor einem höheren Rückstand zur Pause bewahren.

Anschließend musste die zweite Hälfte auch noch gespielt werden. Worauf die Männer aus Dorndorf wahrscheinlich im Nachhinein gerne verzichtet hätten. Nach verhaltenen Anfangsminuten klingelte es mehr oder weniger im Minutentakt. Sehr zur Freude der Trainer gelang nicht nur einiges aus dem Spiel heraus, auch aus Eckbällen wurden Treffer erzielt. So zum Beispiel durch Richard Berge der seine gelungenen Auftritte in den letzten Spielen durch einen wunderbar platzierten Kopfball krönte. Ebenso nicht unerwähnt bleiben soll hier Tom Hasler, der trotz Rückproblemen bis kurz vor Schluss auf dem Feld stand und für eine der schönsten Flanken des Spieles verantwortlich war.

So waren am Ende alle zufrieden die es mit dem ESV hielten und man konnte den Tag im Stadion ausklingen lassen. Gerne mit einem gekühlten Heineken, in Kombination mit einer wunderbar gegrillten Bratwurst. Mit viel Liebe und Sachverstand von den Gerstunger Legenden Jens Dittmann und Lars Rackow zubereitet. Allein dafür lohnt es sich bereits am kommenden Montag, also morgen, einen Besuch im Werra- Stadion einzuplanen. Hier steht die nächste Runde im Pokal an, Gegner heißt hier der SG FSV Lautertal Bischofroda. Anstoß ist um 14.30 Uhr.

Der ESV Gerstungen wünscht einen schönen Sonntag und hoffentlich bis Montag!

Torfolge:
1:0 (5.) J.Spiess
2:0 (31. Elf.) M.Dittmann
3:0 (35.) K.Hofmann
4:0 (41.) M.Dittmann
5:0 (57.) M.Dittmann
6:0 (60.) K.Hofmann
7:0 (62.) R.Berge
8:0 (65.) J.Spiess
9:0 (67.) S.Goericke
10:0 (81.) K.Hofmann

Zuschauer: ca. 85

Aufrufe: 222
Kategorien
Fußball Verein

II.Mannschaft – 4.Spieltag 1.Kreisklasse | Sa., 18.09.21 – 15.00 Uhr – SG VfB 1919 Vacha II – ESV Gerstungen II 0:1 (0:0)

Torfolge:
0:1 (88.) D. Kreuzberger

Zuschauer: ca. 40

Aufrufe: 74


Kategorien
Fußball Verein

II.Mannschaft – 3.Spieltag 1.Kreisklasse | So., 12.09.21 – 15.00 Uhr – ESV Gerstungen II – FSV Herda 0:2 (0:1)

Torfolge:
0:1 (21.) M. Eick
0:2 (66.) M. Eick

Zuschauer: ca. 80

Aufrufe: 88

Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 3.Spieltag Kreisliga | So., 12.09.21 – 15.00 Uhr – SV BW Dermbach 1872 – ESV Gerstungen 4:1 (1:0)

Bericht folgt.

Torfolge:

1:0 (25.) S. Tschoepel
1:1 (51.) M. Feustel
2:1 (60.) M. Werner
3:1 (61.) S. Tschoepel
4:1 (78.) P. Rug

Zuschauer: ca. 90

Aufrufe: 339
Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 2.Runde Kreispokal| Sa., 04.09.2021 – 14.30 Uhr – SV Normania Treffurt II – ESV Gerstungen 1:6 (1:3)

Mit einem 1:6 Auswärtssieg zog unsere erste Mannschaft, am gestrigen Samstag, in die nächste Runde des Kreispokals ein. Was deutlich klingt war allerdings eine schwere Geburt. Lange hielten die Gastgeber mit allem was sie hatten dagegen, wussten sich jedoch hier und da nur mit unfairen Mitteln zu helfen.

Unsere Elf nahm von Beginn an das Zepter in die Hand, was an sich auch nicht anders zu erwarten war. Daher war es nicht verwunderlich, dass es nach 9 Minuten bereits 0:1 durch Moritz Dittmann stand. In der Folge tat man sich dann aber schwer und es wollte nichts so richtig gelingen. Was zum einen am Gegner aber eben auch an der fehlenden Laufbereitschaft, hin und wieder auch der Zuteilung im Mittelfeld lag. Nachdem Dittmann nach 23 Minuten dann auf 0:2 stellte kamen die Treffurter kurz vor der Halbzeit sogar noch heran. Einen ersten Schuss konnte Christan Güth noch abwehren, da jedoch am zweiten Pfosten ein Spieler der Normania weitestgehend ungedeckt stand, musste er den Ball nur noch einschieben. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es dann noch einmal Eckball für unseren ESV, der Ball schien schon Richtung Mittellinie geklärt zu sein, da wurde er im hohen Bogen zurück in den Treffurter Strafraum gespielt und Max Golle reagierte am schnellsten. Legte die Pille am Torhüter der Heimmannschaft vorbei und schob zur 1:3 Halbzeitführung ein.

In der zweiten Hälfte sah die ganze Sache von Beginn an anders aus. Man besann sich auf die eigenen Stärken und drückte die Normania an den eigenen Strafraum oder spielte die Schnelligkeit aus. So gleich zwei Minuten nach Wideranpfiff, als Sebastian Goericke die Seitenlinie entlangsprintete, einen zweiten Verteidiger aus der Kette zog und somit reichlich Raum für Kevin Hofmann schaffen konnte. Diesen bediente er mustergültig und Hofmann machte da weiter wo er letzte Woche aufgehört hatte und erzielte das 1:4. Weitere zehn Minuten später gab es Strafstoß für unsere Jungs. Andy Schurstein trat an und verwandelte diesen wie er zuvor auch gespielt hatte, präzise, verlässlich und durchaus wuchtig. In der Schlussphase ließen die Gerstunger kaum mehr was zu und verwalteten die Führung. Auch die Wechsler machten sich so langsam bereit, Patrick Reschke kam herein und machte seine Sache gut, ebenso wie Trainer Philipp Kutza. Einige trauten ihren Augen nicht doch selbst der zweite im Trainergespann, Tobias Scholl schickte sich an nochmal aktiv ins Spielgeschehen einzugreifen. Kaum im Spiel zog er an der linken Außenbahn einen Sprint an, als hätte er die letzten Jahre nichts anderes gemacht. Blieb jedoch glücklos da der Ball ins Toraus rollte. Das letzte Highlight des Spiels gehörte dann Jonas Spiess ein paar Minuten vor dem Ende. Mit dem 1:6 erzielte er sein erstes Tor im Trikot des ESV, ließ damit nochmal die Emotionen hochkochen und sorgte für einen schönen Schlusspunkt an diesem Nachmittag.

Nächste Woche geht es dann weiter im Ligabetrieb. Am 12. September sind wir bei der SV BW Dermbach 1872 zu Gast. Anpfiff ist hier um 15 Uhr.

Torfolge:

0:1 (9.) M.Dittmann
0:2 (23.) M.Dittmann
1:2 (37.) K.Wagner
1:3 (45.) M.Golle
1:4 (47.) K.Hofmann
1:5 (57. Elf.) A.Schurstein
1:6 (85.) J.Spiess

Zuschauer: ca. 40

Aufrufe: 453
Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 2.Spieltag Kreisliga | So., 29.08.21 – 15.00 Uhr – SG FSV Kali Werra Tiefenort – ESV Gerstungen 1:3 (1:1)

Am vergangenen Sonntag kam es zum Aufeinandertreffen unseres ESV mit der SV FSV Kali Werra Tiefenort, im geschichtsträchtigen Stadion im Kaffeetälchen.

Gut 200 Zuschauer fanden sich hier ein und sie waren nach Spielende nicht enttäuscht worden.

Gleich zu Beginn fanden die Hausherren etwas besser in die Partie und konnten das Plus an Ballbesitz auf ihrer Seite verzeichnen. Doch nach und nach kamen unsere Jungs besser ins Spiel und meldeten sich am Tiefenorter Strafraum an. Herein fand man allerdings nicht auf Anhieb was zur Folge hatte, dass der Ball nach 18 gespielten Minuten im Gerstunger Netz lag. Aus einer etwas undurchsichtigen Situation zog P. Scharfenberger aus guten 13 Metern ab. Nicht sonderlich gefährlich doch wurde der Ball in die rechte Ecke abgefälscht und war damit für unseren, im weiteren Spielverlauf gewohnt sicheren, Christian Güth absolut unhaltbar.

Unbeeindruckt vom Rückstand machten die Gerstunger da weiter, wo sie aufgehört haben. Der wiedermal sehr gut aufgelegte Jonas Spieß legte den Ball aus der eigenen Hälfte, durch die Schnittstelle in der Abwehr, direkt in den Lauf von Moritz Dittmann. Dieser konnte dann zum 1:1 einschieben und damit ging es dann auch in die Pause.

In der zweiten Hälfte waren wir sofort im Spiel und es dauerte nur zwei Minuten bis das 1:2 gefallen war. Kevin Hofmann konnte die guten Leistungen der letzten Wochen endlich krönen und erzielte seinen ersten Saisontreffer. Hoffen wir, dass noch einige nachgelegt werden!

In der Folge gaben unsere Jungs das Zepter nicht mehr aus der Hand. Kurz nacheinander kamen sowohl Marcus Feustel als auch Rene Dittmann von der Bank. Beide spielten ihre Klasse voll aus und sorgen für Ruhe und defensive Stabilität und standen damit den ausgewechselten Andy Schurstein und Mathias Klatt in nichts nach.

Den 1:3 Endstand besorgte Moritz Dittmann in der 72. Minute, nach Vorarbeit des starken Sebastian Goericke. Hätten wir unsere Konter etwas cleverer und zielstrebiger ausgespielt, wäre ein noch deutlicherer Erfolg möglich gewesen. So haben unsere Jungs noch Luft nach oben, was den Sieg und die Leistung jedoch in keiner Weise schmälern soll.

Weiter geht es am kommenden Wochenende im Pokal, Gegner ist hier die zweite Mannschaft der SV Normania Treffurt. Gespielt wird in Wendehausen. Anstoß: 14.30 Uhr.

Torfolge:

1:0 (18.) P. Scharfenberger

1:1 (23.) M. Dittmann

1:2 (47.) K. Hofmann

1:3 (72.) M. Dittmann

Zuschauer: ca. 200

Aufrufe: 430