Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 2. Runde Kreispokal | Sa., 18.11.2023 – 14.00 Uhr – SG Falken – ESV Gerstungen 2:1 (2:1)

Frühes Aus im Pokal für unserer Erste, dass so ganz sicher nicht geplant war aber am Ende so steht. Wenngleich wie so oft mehr drin gewesen wäre. Und nicht nur der Pokal hat seine eigenen Gesetze, um mal gleich mit einer Floskel einzusteigen, sondern auch der Fälksche Sportplatz. Die doch etwas geringeren Abmaße haben schon so manchen Gegner ins Straucheln gebracht und sollten auch unseren Jungs Probleme bereiten. Doch nur am Platz lag es ganz sicher nicht, auch ehrgeizige und kämpferische Hausherren machten es der Mannschaft nicht eben leichter.

Es dauerte auch gar nicht lang, bis zur siebten Spielminute, bis die Gastgeber in Führung gingen. Einem Einwurf folgte ein langer Ball aus dem Halbfeld, dieser segelte in den Gerstunger Strafraum und wurde von Tim Stein verwertet.

Im direkten Gegenzug gab es Freistoß für unsere Jungs und Mathias Klatt hätte sich gerne ein kleines Geburtstagsgeschenk gemacht. Straff und flach schoss er aufs Tor doch tauchte der Schlussmann der SG Falken gut ab und konnte abwehren. Auch der straffe Nachschuss fand nicht den Weg ins Tor und wurde geklärt.

In der 18. Minute war es dann Maurice Meng der von einem katastrophalen Fehler in der Gerstunger Defensive profitierte und nicht die größte Mühe hatte den Ball im leeren Tor unterzubringen.

In der Folge fing sich die Lok und zeigte auch auf, warum sie als Favorit in die Partie ging. In einer ordentlichen Druckphase vor der Halbzeit und durch die Hereinnahme von ESV- Legenden Andy Schurstein, die für mehr Stabilität und Ordnung sorgte, erspielte man sich einige Chancen. Doch leider war das Glück am Ende meist auf Seiten der Heimmannschaft. Bis zur 40. Minute denn da gelang Nils Edling der Anschlusstreffer.

Nach der Halbzeitpause zeigte sich über große Strecken ein ähnliches Bild wie in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit. Ein ESV der anrannte und alles versuchte die Niederlage abzuwenden und eine SG Falken die verteidigte und hin und wieder für Entlastung durch vereinzelte Offensivaktionen sorgte.

Dies gipfelte in den letzten fünf bis zehn Minuten als unsere Jungs den Druck immer mehr erhöhten und mit allen Mitteln versuchten den Ball an und in den gegnerischen Strafraum zu befördern. Doch blieben am Ende nur die Versuche und ein paar vielversprechende Abschlüsse. Aber leider kein Torerfolg.

So war es am Ende wie so oft in dieser Saison, eine Mannschaft die kämpft und sich nicht aufgibt aber den Bock der Glücklosigkeit noch nicht umgestoßen hat. Um es mit Weltmeister Andreas Brehme zu sagen: Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß.

Am kommenden Samstag gastiert der ESV beim FSV 06 Ohratal II. Um 14.30 Uhr wird auf dem Kunstrasenplatz in Ohrdruf angestoßen. Vielleicht braucht es ein paar besondere Momente im Kellerduell um die Kehrtwende zu schaffen und drei Punkte einzufahren. Es wäre den Jungs zu wünschen. Also kommt vorbei und unterstützt sie dabei.

Bis dahin, noch eine feuchte Woche und nur der ESV!

Torfolge:
1:0 (7.) T. Stein
2:0 (18.) M. Meng
2:1 (40.) N. Edling)

Zuschauer: ca. 70

Aufrufe: 1635