Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 4. Spieltag Kreisoberliga | Sa., 02.09.23 – 15:00 Uhr – SG SV Eintracht Ifta – ESV Gerstungen 4:1 (1:1)

Samstag Nachmittag, Ifta gegen Gerstungen, wer braucht da schon die Bundesliga? Bei sehr guten Rahmenbedingungen und bestem Wetter zog es knapp 120 Zuschauer auf den Sportplatz und die sahen vor Spielbeginn eine sehr schöne Geste der Gastgeber. Als Zeichen der Anteilnahme und mit den besten Genesungswünschen versehen, gab es ein gerahmtes Trikot für Maximilian Hobert. Der frisch aus dem Krankhaus entlassene Gerstunger war nach seiner schweren Verletzung zum ersten Mal wieder dabei und nahm das Geschenk und die warmen Worte persönlich entgegen. Auch an dieser Stelle nochmal vielen Dank und großen Respekt für die Fairness und die Aktion nach Ifta!

Das Spiel selbst startete mit einer erwarteten Druckphase der Hausherren, viel lief dabei über die Außenbahnen. Doch wirklich gefährlich wurde es erstmal nicht für die ersatzgeschwächte Lok, die mit ausgedünntem Kader und teilweise angeschlagenen Spielern in die Partie ging. Dafür aber gut dagegenhielt und nach knapp 20 Minuten langsam aber sicher für etwas Entlastung sorgte und auch den Weg in den Angriff suchte.

Dies wurde dann umgehen belohnt, in der 21. Minute nutzte Tom Hasler einen Schnitzer in der Abwehr Iftas und schaltete schnell. Er holte sich den Fehlpass des Verteidigers und schloss aus gut 16 Metern trocken ab. Da gab es nicht viel zu halten. 0:1

Keine zwei Minuten später wurde es im Gerstunger Strafraum heiß, Christian Güth parierte stark konnte den Ball jedoch nicht festhalten doch der wurde fix von einem heraneilenden Verteidiger zur Ecke geklärt. So viel Aufmerksamkeit hätte man sich aus ESV- Sicht auch in der 35. Spielminute gewünscht. Da flog eine eher harmlose Flanke von rechts durch den Strafraum. Vorbei an Freund und Feind fand der Ball am Ende den gut postierten Steve Krebs der keine Mühe hatte zum 1:1 einzuschieben. Damit ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Hälfte gestaltete sich mehr oder weniger wie auch die erste, nur eben leider ohne einen Treffer des ESV. Die Männer aus Ifta setzten auf Ballbesitz und erspielten sich ein paar gute Möglichkeiten. Doch auch unsere Jungs ließen sich nicht nur hinten festmachen, sondern hauten alles rein und kamen dadurch ebenso zu Abschlüssen.

Gegen Ende der Partie kamen die eben genannten Probleme langsam aber sicher zum Tragen. Die Beine wurden schwerer und Ifta legte frische Kräfte von der Bank nach. Dadurch gewann man für die letzten 15 Minuten sichtlich die Oberhand und erzielte die drei Treffer die am Ende drei Punkte für die Gastgeber bedeuten.

Nichtsdestotrotz hat sich die Erste Mannschaft über weite Strecken gut verkauft, bei etwas mehr Durchschlagkraft in der Offensive wäre vielleicht etwas mehr drin gewesen. So bleibt das 4:1, vielleicht ein Bisschen zu hoch aber doch verdient, für Ifta stehen. Die grüßen nun bei vier Siegen in vier Sielen von der Tabellenspitze. Der ESV liegt auf dem 12. Rang wo jedoch alles noch sehr eng beieinander ist im Mittelfeld.

Kommende Woche wird dann am Freitagabend gespielt. 18 Uhr sind wir zu gast bei der SG FC Schweina Gumpelstadt II. Kommt vorbei und macht etwas Lärm für die Jungs! Bis dahin, eine angenehme Woche und nur der ESV!

Torfolge:
0:1 (21.) T. Hasler
1:1 (35.) St. Krebs
2:1 (76.) T. Leinhos
3:1 (82.) J. Nennstiel
4:1 (90.) St. Krebs

Zuschauer: ca. 120

Aufrufe: 433