Kategorien
Fußball Verein

II. Mannschaft – 1. Spieltag 1. Kreisklasse | Sa., 19.08.23 – 15:00 Uhr – ESV Gerstungen II – FSV Herda 2:2 (0:1)

Zum Saisonauftakt der 1. Kreisklasse wartete direkt der erste Gradmesser auf unsere Zweite Mannschaft. Der FSV Herda hatte in der Vorsaison souverän den Titel geholt, sich aber gegen einen sportlichen Aufstieg entschieden. Darüber hinaus versprach die Begegnung gegen den Nachbarort trotz einiger fehlender Akteure auf beiden Seiten feinste Derby-Stimmung.
Bei 32 Grad Celsius begann die Partie im Gerstunger Werrastadion dann jedoch äußerst gemächlich. Beide Mannschaften überließen dem gegnerischen Team in der eigenen Hälfte den Ball, zwingende Offensivaktionen blieben lange Zeit Mangelware.
Insgesamt kontrollierte unsere Mannschaft in dieser Phase das Geschehen und ließ vor allem defensiv nichts zu. Routinier Sebastian Göricke, der im Sommer seine Laufbahn in der Ersten Mannschaft beendet hatte, überzeugte dabei zunächst auf ungewohnter Position im Mittelfeld als Ballverteiler und Antreiber, ehe er unser Team ab der 32. Minute aufgrund eines verletzungsbedingten Wechsels als Abwehrchef organisierte. Herdas Torjäger Michael Eick – in der vergangenen Saison mit 20 Treffern Torschützenkönig – wurde unterdessen von Georg Fleischer nahezu vollständig abgemeldet.
Kurz vor der Pause dann jedoch wie aus dem Nichts der unglückliche Rückschlag: Einen steilen Ball in den Strafraum konnte unser Team ausnahmsweise nicht unterbinden, sodass Eick etwas glücklich vom linken Strafraumeck zum Abschluss kam und den Ball sehenswert und unhaltbar für Gerstungens Keeper Jäckel im rechten Winkel versenkte (41.).
In der zweiten Hälfte dann zunächst wieder das gewohnte Bild aus Halbzeit eins, allerdings mit stetig wachsendem Druck auf das Herdaer Tor. So fiel auch der Ausgleich nicht unverdient: Fleischer setzte sich nach Balleroberung im Mittelfeld zunächst gut gegen mehrere Gegenspieler durch. Seinen Steckpass in den Strafraum verwertete Eric Witzel schließlich aus spitzem Winkel flach ins lange Eck (70.).
Die Gerstunger Elf spürte nun, dass an diesem Tag mehr zu holen war – und wurde kurz vor Schluss ihren Aufwand belohnt: Einen Freistoß aus 25 Metern Torentfernung schoss Göricke pünktlich zum Ablauf der regulären Spielzeit flach an der Mauer vorbei ins linke Toreck (90.).
Damit war der Schlusspunkt an diesem ersten Spieltag allerdings noch nicht gesetzt. Mit der letzten Aktion brachte der Herdaer Oliver Walpert einen Freistoß von halblinker Position in den Strafraum. Da die gesamte Gerstunger Hintermannschaft zu diesem Zeitpunkt mit dem Kopf bereits in der Kabine war, brauchte Herdas Kapitän Marvin Niet völlig unbedrängt nur noch den Fuß dranhalten, um den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterzubringen (90. +2).
Am Ende konnten beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden sein. Für unsere Zweite ein Ergebnis und vor allem eine Leistung, auf der sich gut aufbauen lässt und die Lust auf mehr Spiele in der 1. Kreisklasse macht. Bereits am kommenden Sonntag steht das erste Auswärtsspiel der Saison gegen die SG Falken auf dem Spielplan.

Torfolge:

0:1 (41.) M.Eick
1:1 (70.) E.Witzel
2:1 (90.) S.Goericke
2:2 (90.+2) M.Niet

Zuschauer: nur ca. 40

Aufrufe: 419