Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 02. Spieltag Kreisoberliga | Sa., 19.08.23 – 16:00 Uhr – SG SV Borsch 1925 II – ESV Gerstungen 2:3 (1:1)

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung stellte die Lok aus Gerstungen bei tropischen Temperaturen die Weichen auf Sieg und kehrte so mit den ersten 3 Punkten der Saison aus der Rhön zurück ins Werratal. 

Am Samstag stand das 2. Spiel für unseren ESV und das erste Auswärtsspiel der Saison auf dem Programm. Gegner war die 2. Mannschaft der SG SV Borsch 1925. Obwohl es das einzige Spiel in der Kreisoberliga an diesem Tag war, fanden sich überraschenderweise lediglich ca. 30 Zuschauer auf der schönen Anlage in Geismar ein. 

Kommen wir zum Spiel…Gleich zu Beginn wurde es zweimal gefährlich, als der ESV mit schnellen Steckpässen in die Spitze agierte. Beide Versuche führten jedoch nicht zum Erfolg, da entweder zu früh gestartet wurde (Abseits) oder der Abschluss noch zu harmlos erfolgte. Davon lies sich der ESV allerdings nicht verunsichern und spielte mutig weiter. In der 14. Minute dann das 1:0 für die Lok, als Hasler Edlings präzise Flanke von außen mustergültig über den Keeper hinweg in die Maschen köpfte. Der ESV bis hierhin sehr gut im Spiel, versuchte sich nun auch der Gastgeber in Offensivaktionen. In der 19. min. dann eine erste Chance nach einem Freistoß von außen, den Güth nicht festhalten konnte und erst im Nachfassen kurz vor dem einschussbereiten Stürmer unter sich begrub. Doch unmittelbar danach eine ähnliche Situation. Güth wieder unsicher, doch diesmal reagierte Seng gedankenschnell, umkurvte noch einen weiteren Verteidiger und musste dann nur noch einschieben (21´). 

Mit dem Ausgleich geriet der ESV etwas aus dem Konzept, aber der Gastgeber wusste die Situation nicht auszunutzen und so plätscherte die Partie (vielleicht auch dem schwülwarmen Wetter geschuldet) bis zur Halbzeit dahin.

Während die Gastgeber bereits nach 6 min. wieder auf den Platz zurück kehrten, nutzten unsere Jungs die Pause um durchzuatmen und starteten wieder besser ins Spiel. Ein Schuss aus 16 m von Henning markierte die erste Chance der 2. Halbzeit und sollte die Richtung vorgeben. Effektiver agierte jedoch der Gastgeber, bei dem Wald nach einem Pass in die Spitze nur noch an Güth vorbei zur 2:1 Führung einschieben musste (54`). Doch davon ließ sich der ESV nicht beeindrucken. Wenig später die dicke Doppelchance zum Ausgleich. Der agile Edling setzte sich auf links außen schön durch und brachte den Ball in die Mitte. Den Abpraller nahm Spieß direkt, doch der Torwart hielt stark und auch den Nachschuss durch Edling parierte er souverän. In der 62. Minute dann erneut der ESV, bei dem Hasler nach langem Ball durch war, der Winkel jedoch etwas spitz wurde und der Borsch´er Torhüter auch diesen Versuch aus der kurzen Ecke fischen konnte. 

In der 65. Minute dann endlich der verdiente Ausgleich. Ähnliche Situation wie zuvor. Edling war nach langem Ball durch. Diesmal jedoch auch eine Unsicherheit beim Torwart von Borsch, der den Ball nicht festhalten konnte und so setzte Edling nach, spitzelte den Ball weg, umkurvte den Keeper und schob ein. 

Es ging hier was. Das merkte nicht nur der mitgereiste Anhang, sondern auch die Jungs auf dem Platz, die weiter nach vorne agierten. Und in der 82. min. dann tatsächlich der Treffer zur 3:2 Führung für die Lok. Der Torwart konnte einen Schuss nur zur Seite abwehren, der ESV in Person von Maximilian Hobert gedankenschneller als die Gastgeber, nutzte die Gelegenheit und schob den Abpraller über die Linie. Im Anschluss versuchten es auch die Gastgeber nochmal. Doch der Freistoß von Wald zischte am Tor vorbei (88´) und die Direktabnahme von Fladung aus 10 m flog über das Tor (89´).

Und so blieb es am Ende beim definitiv nicht unverdienten Auswärtssieg für die Lok. Erwähnenswert zum Abschluss ist auch die gute Leistung des Schiedsrichtergepanns um Sebastian Kühm.

Nicht unerwähnt bleiben soll an dieser Stelle auch das 2:2 Unentschieden unserer II. Mannschaft im heimischen Werrastadion, im Derby gegen den letztjährigen Staffelsieger der 1. Kreisklasse FSV Herda. Zunächst glich Witzel die Gäste-Führung durch Eick aus, ehe Göricke per Freistoß sogar die Weichen auf Sieg stellte. Doch Niet glich in der Nachspielzeit noch für den Favoriten aus dem Nachbarort aus.

Wer bis hierhin noch dran geblieben ist, hier noch die Infos zum kommenden Wochenende:

Unsere erste Mannschaft bestreitet einen Doppelspieltag!

– Am Freitag den 25.08. kommt die SG FSV Lautertal Bischofroda zu Gast ins Werrastadion. Anstoß ist um 18:30 Uhr. 

– Am Sonntag den 27.08. dann das Heimspiel gegen den Mosbacher SV. Anstoß hier um 15:00 Uhr.

Die zweite Mannschaft spielt am Sonntag den 27.08. um 15:00 Uhr in Falken. 

Also das Wochenende frei halten und die Jungs unterstützen! Bis dahin, allen einen angenehmen Start in die Woche und Nur der ESV!

Torfolge:

0:1 (14.) T.Hasler
1:1 (21.) R.Seng
2:1 (54.) T.Wald
2:2 (65.) N.Edling
2:3 (82.) M.Hobert

Zuschauer: ca.30

Aufrufe: 295