Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 19. Spieltag Kreisoberliga | So., 17.03.24 – 14:00 Uhr – ESV Gerstungen – SG SV Eintracht Ifta 1:3 (0:1)

1:3 hieß es am Ende der Partie unserer Ersten Mannschaft am vergangenen Wochenende. Drei Punkte für Ifta also, die keineswegs unverdient sind, doch spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf nicht in vollem Umfang wider. Was auch die Torfolge schon erahnen lässt. Am Ende bleibt der Frust auf Gerstunger Seite, sich wieder nicht belohnt zu haben für den betriebenen Aufwand.

Die erste Hälfte begann wie man es erwarten konnte. Die Gäste versuchten von Beginn an Tempo zu machen und waren über große Strecken auch die spielbestimmende Mannschaft. Kamen so zu einigen Abschlüssen, die allesamt jedoch eher aus der zweiten Reihe und nicht sonderlich gefährlich waren. Bis zur 34. Minute. Hier segelte ein Freistoß, dessen Entstehung zumindest ein paar Fragen aufwarf, in den Strafraum und Leinhos erzielte den 0:1 Führungstreffer für die Eintracht. Bis dahin und auch bis zur Halbzeit hielt die ESV Defensive allerdings gut.

Die zweite Halbzeit begann dann etwas besonnener und brauchte gute 15 Minuten, ehe es wieder ein paar Szenen in Strafraumnähe zu sehen gab. Auch unsere Jungs kamen zu Abschlüssen. Aber ins Tor wollte der Ball leider nicht. Daher kam es dann, wie es fast schon kommen musste. 83. Minute, eine weitere strittige Szene und der zweite Treffer für die Gäste aus Ifta. Bis dahin und selbstverständlich auch in den folgenden Minuten, hauten unsere Jungs alles rein und zeigten eine geschlossene und kämpferische Leistung. Christian Güth zeigte wie so oft ein paar starke Reflexe und verhinderte weitere Gegentreffer.

So gelang dann in der ersten Minute der Nachspielzeit der 1:2 Anschluss durch Jonas Spieß, doch auch diese Freude währte nur kurz denn keine zwei Minuten später flog der Lok ein eigener Freistoß von der Mittellinie um die Ohren. Güth, der den Ball nach vorne geschlagen hatte, war leider noch nicht in seinem Kasten zurück und so trudelte der Schuss von Karsten Schwanz ohne große Gegenwehr ins Tor und markierte den Endstand.

Die geübte Kritik an den Entscheidungen der Unparteiischen, die gewiss nicht jeder teilt, soll hier keineswegs den Sieg der Männer aus Ifta schmälern. Am Ende war man spielerisch überlegen und auch Torgefährlicher und die drei Zähler gehen absolut in Ordnung. Doch ein klein Wenig mehr Glück auf Gerstunger Seite und es wäre vielleicht ein Punkt greifbar gewesen.

So heißt es wiedermal nicht den Kopf hängen lassen und nächsten Sonntag den Wendepunkt gegen Hötzelsroda zu schaffen. Im nächsten Heimspiel heißt es 14 Uhr Anstoß im Werra- Stadion. Wir freuen uns über jeden Besucher und wünschen eine schöne Woche.

Nur der ESV!

Torfolge:
0:1 (34.) T. Leinhos
0:2 (83.) St. Krebs
1:2 (90.) J. Spieß
1:3 (90.) K. Schwanz

Zuschauer: ca. 100

Aufrufe: 567