Kategorien
Fußball Verein

II. Mannschaft – 3. Spieltag 1. Kreisklasse | Sa., 02.09.23 – 15:00 Uhr – ESV Gerstungen II – FSV Creuzburg 2:1 (1:0)

Erster 3er im dritten Punktspiel!

Im zweiten Heimspiel der laufenden Saison erkämpft sich unsere II. Mannschaft nach dem Debakel der vorausgegangenen Woche den ersten 3er der Spielzeit.

Früh ging unser ESV durch eine gute Einzelleistung von Bahi nach nur fünf gespielten Minuten in Führung und behielt auch in der Folge spielerisch die Oberhand. Nach anfänglicher Überlegenheit kamen dann jedoch unsere Gäste aus Creuzburg immer besser ins Spiel und erhöhten den Druck nach vorne, allerdings ohne im Abschluss richtig gefährlich zu werden. Auch bei unserer Zweiten blieben ernsthafte Offensivaktionen nach dem frühen Tor Mangelware. So war es dann insgesamt auch ein highlightarmer erster Durchgang, den die leider recht überschaubaren Augenpaare am Spielfeldrand zu sehen bekamen. Positiv muss man an dieser Stelle allerdings noch die für diese Spielklasse schönen Spielzüge erwähnen, die unsere Zweite im ersten Durchgang stellenweise zeigte. Daran gilt es mit etwas mehr Fitness an den nächsten Spieltagen anzuknüpfen. Dass diese nicht von alleine kommt, ist allerdings nur logisch. Da ist jeder Einzelne im Team gefragt.

Ein unverändertes Bild bot sich im zweiten Durchgang. Nach vorne lief bei unseren Lokschen nicht viel zusammen, während die Gäste zwar druckvoller, aber ebenfalls weiter ohne nennenswerte Tormöglichkeiten agierten. Eine der wenigen besseren Gelegenheiten nutzte Hesse dann jedoch direkt zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich nach 63. gespielten Minuten. Nach einem Heber über unsere Abwehr bekam Jäckel die Hände im eins gegen eins noch an den Ball, da unsere Defensive in dieser Situation aber nur zuschaute, rollte der Ball in aller Seelenruhe über die Torlinie.

Glücklicherweise wirkte der Gegentreffer als Wachrüttler für unser Team, das nun wieder mehr nach vorne investierte. Eric Fleckeisen wurde kurzerhand aus der Abwehr in den Sturm beordert und sorgte umgehend für mehr Durchschlagskraft. Eine Maßnahme, die schließlich auch von Erfolg gekrönt wurde. Nachdem Fleckeisen nach einem langen Ball von Keeper Jäckel im ersten Anlauf noch am Creuzburger Schlussmann Ziegler scheiterte, brachte er die Kugel nach Eingabe von Bahi, der gut reagierte, dann aber doch noch im Tor unter. 2:1-Führung für die Lok! Diese galt es nun über die Runden zu bringen.

Die letzte viertel Stunde dann wieder das gewohnte Bild. In Sachen Ballbesitz kann man den Ausführungen unserer Gäste im Nachgang des Spieles sicherlich zustimmen, die sich hier vor allem in der zweiten Hälfte ein sichtbares Übergewicht erspielten. Dass man das Spiel aus Gästesicht aber gewinnen hätte müssen, darüber kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein. Denn ohne ernsthafte Tormöglichkeiten, die unsere gut sortierte Defensive kaum zuließ, kann man eben keine Tore schießen – und ohne Tore gewinnst du kein Spiel. Dass auch unsere Zweite wegen Personalproblemen in beiden Teams, bei zeitgleichem Spiel unserer Ersten in Ifta, erneut ohne Wechsler antreten musste – geschenkt. Denn am Ende steht ein wichtiger Sieg für die Moral, der zuversichtlich auf die kommenden Wochen blicken lässt. Weiter geht es am 16.09. mit dem „kleinen Derby“ gegen Suhltal. Anstoß ist um 15 Uhr im Werra-Stadion, wo sich die Zweite über zahlreiche Unterstützung freuen wird.

Torfolge:
1:0 (5.) A. S. Bahi
1:1 (63.) H. R. Hesse
2:1 (76.) E. Fleckeisen

Zuschauer: nur ca. 30

Aufrufe: 682