Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 18. Spieltag Kreisoberliga | Fr., 26.05.23 – 18:30 Uhr – ESV Gerstungen – SG Marksuhler SV 2:2 (1:1)

Unentschieden im Freitagabendspiel vor heimischer Kulisse.
Vor knapp 300 Zuschauern trennten sich unser ESV und der Marksuhler SV absolut leistungsgerecht mit einem 2:2-Unentschieden im heimischen Werra-Stadion.

Da die Zeit von unseren Autoren knapp bemessen ist, machen wir es an dieser Stelle kurz. Große Ausschweifungen zum Spiel sind nicht vonnöten, denn speziell der erste Durchgang lässt sich Anhand der spielerischen Leistung nicht sonderlich weit oben in der Hitliste der besten Kreisoberligaspiele der laufenden Saison zuordnen. Früh nutzte Marksuhl einen Stellungsfehler in unserer Defensive zum Überraschenden 0:1, ehe Jonas Spieß noch vor der Halbzeitpause ausgleichen konnte. Gut für die Moral unseres Teams, wie es sich im zweiten Durchgang zeigen sollte. Bis auf die gefallenen Tore plätscherte das Spiel weitestgehend vor sich hin, ohne die Masse an Zuschauern nur ansatzweise begeistern zu können.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam die Lok nun endlich ins Rollen und ging, zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdient durch eine bockstarke Hofmann-Aktion, in Führung. Unhaltbar schweißte er die Pille im Gästekasten ein. Im Folgenden war unser ESV dem 3:1 näher als die Marksuhler Gäste dem Ausgleich. Wie es im Fußball dann aber eben so läuft, ist nicht nur eine alte Phrase, sondern wohl den meisten Lesern auch bekannt, so erzielte Scheuch seinen zweiten Treffer des Tages zum 2:2-Endstand. Zu diesem Zeitpunkt rechneten nur die wenigstens Zuschauer noch mit einem Tor der Gäste.

Am Ende steht ein Punkt, mit dem unsere Lokomotive ein klein wenig mehr anfangen kann, als die Marksuhler Gäste.

Torfolge:
0:1 (4.) L. Scheuch
1:1 (45.) J. Spieß
2:1 (65.) K. Hofmann
2:2 (77.) L. Scheuch

Zuschauer: ca. 300

Aufrufe: 789