Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 27. Spieltag Kreisoberliga | So., 21.05.23 – 15:00 Uhr – ESV Gerstungen – SG SV Kali Unterbreizbach 0:1 (0:0)

Ärgerliche und unnötige Heimniederlage in einem Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte. Im Duell der Tabellennachbarn (9. gegen 10.) setzt sich schlussendlich die SV Kali Unterbreizbach mit 0:1 im Gerstunger Werrastadion durch.

Das Spiel startete ereignisarm und fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Erst in der 24. Minute kam es zu einer ersten Annäherung ans Kali-Tor, doch Spieß´ Torschuss nach Vorlage von Göricke ging über das Tor. Bis zur 30. Minute kam es zu keinen zwingenden Aktionen. Während die ESV-Offensive zu unkonsequent bei den letzten Pässen in die Spitze agierte, hatte die ESV-Abwehr bis dahin keine großen Probleme mit der ungefährlichen Kali-Offensive. So hatte der ESV etwas mehr Spielanteile und muss eigentlich nach schöner Flanke von Gießen durch Hofmann in Führung gehen. Doch Gimpel parierte aus kurzer Distanz mit starkem Reflex. Kurz darauf wurde dann auch Unterbreizbach das erste Mal gefährlich. Nach einer Ecke von rechts köpfte Leithardt jedoch zum Glück nur an den Außenpfosten (32.). In der 40. Minute dann nochmal die Lok. Nachdem sich auf rechts endlich mal schön durchgesetzt wurde, gelangte der Ball in den Rückraum zum völlig freistehenden Heidel, der jedoch überhastet per Volley abschloss. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit.

Auch die 2. Halbzeit startete verhalten. Der ESV, weiterhin mit leichten Feldvorteilen, versuchte nun das Offensivspiel etwas mehr zu forcieren. In der 62. Minute dann die dicke Chance aufs 1:0, doch Klatt köpfte eine schöne Flanke von rechts am Tor vorbei. Teilweise fehlte da das Quentchen Glück. Denn auch wenn das Spiel insgesamt nicht hochklassig war, waren doch gute Ansätze zu erkennen. Ein Tor hätte sicher eine befreiende Wirkung gehabt. In der 75. Minute dann die erste Offensivaktion von Unterbreizbach, doch Berge klärte gewohnt sicher mit langem Bein vor dem durchstartenden Gegenspieler. 8 Minuten später konnte er sich jedoch nur mit einem Foul behelfen. Den anschließenden stramm geschossenen Freistoß parierte Güth stark. Bei der nachfolgenden Ecke wurde es gleich nochmal brenzlig, doch der Kopfball aus 2 m wurde am Tor vorbei gesetzt.

Und dann der Schock! Nach unnötigem Ballverlust im Mittelfeld agierte Berge unentschlossen, wollte erst ins Laufduell und zog dann nicht das taktische Foul, vermutlich weil er bereits mit gelb verwarnt worden war. Nachdem der Ball dann zweimal nicht konsequent geklärt werden konnte, haute ihn De L´Isle letztendlich aus kurzer Distanz in die Maschen (86.). Viel passierte im Anschluss nicht mehr und so beendete Schiedsrichter Matthias Böttger das Spiel beim Stand von 0:1.

Am kommenden Freitag dann um 18:30 Uhr das Derby zu Hause gegen Marksuhl. Ein guter Zeitpunkt für die neue Anzeigetafel, endlich ihren ersten Heimsieg anzuzeigen. Also kommt ins Werrastadion und unterstützt die Jungs!

Torfolge:
0:1 (86.) S. De L`Isle

Zuschauer: ca. 210

Aufrufe: 537