Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 17. Spieltag Kreisoberliga | Mo., 01.05.23 – 16:00 Uhr SG VfB 1919 Vacha – ESV Gerstungen – 2:2 (0:2)

Nach der herben Pleite vom Samstag, hatte unsere Erste Mannschaft bereits am gestrigen Montag die Chance sich von einer besseren Seite zu präsentieren. Passend zum Feiertag wurde Fussball allerdings auch eher gearbeitet als gespielt. Und zwar auf beiden Seiten. So war es wenig überraschend das man sich am Ende die Punkte teilte und das Spiel mit 2:2 endete.

Zumindest spielerisch zeigten sich unsere Jungs vom Start weg etwas verbessert. Auf Ballbesitz bedacht näherte man sich dem Tor der Gastgeber nach und nach an. Wenngleich auch kein Abschluss zustande kam. Da passte es dann auch ins Bild, dass es kein am Reißbrett entwickelter Spielzug war der zum 0:1 geführt hat, sondern eher ein Zufallsprodukt. Ein abgefälschter Schuss von Marc Roßbach landete bei Tom Hasler, der gut positioniert und überlegt zur Führung einschob.

Nach einer guten halben Stunde war es dann erneut Tom Hasler, der goldrichtig stand. Eine Ecke wurde von Max Golle gut verlängert (böse Zungen behaupten er wollte gar Richtung Tor köpfen) und musste nur noch über die Linie gebracht werden. 0:2 damit auch der Halbzeitstand. Ein Ergebnis, dass zu dieser Zeit absolut verdient war.

Was man sich genau auf Gerstunger Seite für die zweite Hälfte vorgenommen hatte, man kann es nur erahnen. Fakt ist, die Umsetzung kann so kaum gewünscht gewesen sein. Bis auf wenige Ausnahmen spielten nur noch die Gastgeber, denen es dann noch in die Karten spielte das der Schiedsrichter nach 59 Minuten auf den Punkt zeigte. Strafstoß für Vacha und Max Lückert ließ sich nicht beirren. Der Anschluss war hergestellt.

Auch danach tat sich nicht mehr viel. Kaum noch gewonnene Zweikämpfe, so gut wie keine Entlastung mehr nach vorne. Einzig ein schön herausgespielter Angriff sollte noch folgen. An dessen Ende Kevin Hofmann aus kurzer Distanz den Deckel hätte draufmachen können, vielleicht sogar müssen. Doch scheiterte er an der Latte und wohl auch ein bisschen an sich selbst an diesem Tag.

So kam es wie es fast schon kommen musste. In der 83. Minute griffen die Hausherren nochmal an und vollendeten aus spitzem Winkel zum 2:2. Daran sollte sich bis zum Schlusspfiff auch nichts mehr ändern. Wenn man beide Hälften zusammennimmt auch eine verdiente Punkteteilung unterm Strich.

Für den ESV und die Jungs heißt es Kopf hoch und nach vorne blicken. Es kommen auch wieder bessere Zeiten. Vielleicht ja schon am kommenden Wochenende. Wenn es endlich wieder Heimspiel im Werra-Stadion heißt!

Am Sonntag den 7.5. spielen wir endlich wieder im Stadion. Gegner ist die SG FSV Drei Gleichen Mühlberg. 15 Uhr wird angestoßen.

Bereits am Samstag spielt unsere Zweite Mannschaft. Ebenfalls um 15 Uhr geht es gegen die zweite Vertretung von Union Friemar. Wir und die Mannschaften freuen uns über reichlich Besucher vor Ort!

Bis dahin, eine angenehme und kurze Woche und nur der ESV!

Torfolge:
0:1 (19.) T. Hasler
0:2 (31.) T. Hasler
1:2 (59.) M. Lückert
2:2 (83.) K. Nube

Zuschauer: ca. 250

Aufrufe: 583