Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 13. Spieltag Kreisoberliga | So., 06.11.22 – 14:00 Uhr – ESV Gerstungen – SG SV Eintracht Ifta 1:5 (0:4)

Nach einem fulminanten Saisonstart, der uns als Kreisoberliga- Neuling bis an die Tabellenspitze katapultierte, setzte es am vergangenen Wochenende den zweiten Dämpfer in Folge. Im heimischen Werra- Stadion unterlagen unsere Jungs der Ersten Mannschaft 1:5 gegen einen gut aufgelegten Gast aus Ifta. In der Höhe vielleicht nicht ganz, jedoch unter dem Strich verdient, waren die Gäste doch zu jeder Zeit gedankenschneller und präsenter auf dem Rasen.

Dabei hätte es ganz anders beginnen können. Keine Minute war gespielt da rollte ein Fehlpass in die Füße von Kevin Hofmann, jedoch scheiterte er am Schlussmann und war wohl selbst etwas überrascht von der Möglichkeit die sich ihm so früh bot. Es sollte aber der letzte Fehler der Männer aus Ifta gewesen sein. Im direkten Gegenzug kündigte sich das Unheil quasi schon an, ein strammer Schuss knallte gegen die Latte und konnte noch geklärt werden. Ein paar Minuten später war es dann jedoch soweit. Ein Ball in den Fünfmeterraum und kleine Abstimmungsschwierigkeiten führten dazu, dass Leinhos einfach nur einschieben musste.

Drei Minuten später gab es einen Einwurf für Ifta. Leinhos, eben noch Torschütze, machte sich nun als Vorlagengeber verdient als er den Ball mit der Hacke verlängerte und Leon Raddau auf den Kopf legte. 0:2 nach 11 Minuten, das ging alles viel zu einfach. Auch wenn es kurz darauf eine kurze Druckphase der Jungs vom ESV gab, mit immerhin einer gefährlichen Kopfballmöglichkeit von Max Golle, hatte man als Zuschauer nicht den Eindruck als sollte da noch viel passieren.

So kam es wie es fast schon kommen musste, nämlich der Treffer zum 0:3 durch Lukas Menzel. Nach einem kurzen Solo sprang der Ball etwas auf und Menzel traf aus vollem Lauf und in die lange Ecke. Der schönste Treffer des Tages, jedoch leider nicht der letzte. Denn nach 38 Minuten war es erneut der starke Leinhos der diese Mal jedoch nur noch den Fuß hinhalten musste. Zuvor parierte Christian Güth im Gerstunger Kasten noch gut. Konnte gegen den Nachschuss allerdings nichts mehr ausrichten.

Danach war erstmal Pause und man konnte etwas durchatmen. Auch wenn den meisten der Schock deutlich anzusehen war und man doch auch an der Seitenline und den Zuschauerrängen etwas ratlos dreinschaute. Aber immerhin gab´s Glühwein.

Im zweiten Durchgang passierte dann nicht mehr ganz so viel. Ifta hatte noch Lust nach vorne zu spielen und besorgte durch einen sehenswerten Lupfer das 0:5 durch Leon Raddau. Danach schaltete man jedoch einen Gang zurück und das Spiel verlagerte sich zunehmend ins Mittelfeld.

Ein Highlight für Gerstungen sollte es dann doch noch geben. Max Golle, bester Mann auf Seiten des ESV, spielte einen wunderschönen Ball auf Jonas Spieß auf der rechten Angriffsseite. Dieser sah den heraneilenden Sebastian Göricke und bediente ihn mustergültig sodass er nur noch einschieben musste.

1:5 und doch immerhin etwas vom Spielwitz der vorangegangenen Wochen und ein Grund weiterhin positiv in die Zukunft zu schauen. Denn sowohl Spieler, Betreuer und auch Anhänger sollten sich weiterhin im Klaren sein was man in den Wochen und Monaten zuvor geleistet hat. Da ist es nur menschlich und normal, dass es auch mal kleine Talfahrten gibt. So ist es im Profi und eben auch im Amateurbereich dieses wunderbaren Spiels. Doch den Kopf in den Sand stecken und die Schultern hängen lassen sollte man auf Seiten der Lokomotive nicht. Dafür steckt doch zu viel Potential und Können in der Mannschaft. Dieses gilt es in den nächsten Spielen wieder abzurufen und an die Leistungen zu Saisonstart anzuknüpfen.

Dann eventuell auch mit Augustine Ikechukwu Okeke, der sein Debut bei der Ersten Mannschaft gab und durch gutes Stellungsspiel und körperliche Präsenz zu überzeugen wusste. Eigenschaften die dem Rest der Mannschaft eben an diesem Sonntag mal gefehlt haben.

Vielleicht gibt es dann schon am kommenden Wochenende in Wutha- Farnroda den nächsten Dreier. Da geht es am Samstag den 12.11.22 um 14 Uhr gegen die SG EFC Ruhla. Hoffen wir auf reichlich Unterstützung im Auswärtsblock!

Am Ende dann noch weniger schöne Nachrichten. Leider ging das Spiel nicht ohne Verletzungen über die Bühne. Daniel Goerig erwischte es am Finger und konnte nach der Pause nicht weitermachen. Ebenso musste der gerade wieder zurückgekommene Paul Rudloff auf dem Platz behandelt werden und musste das Spielfeld vorzeitig und mit Hilfe verlassen. Wir drücken die Daumen, dass es nichts Schlimmeres ist und wünschen euch gute Besserung!

Allen anderen eine angenehme Woche und nur der ESV!

Torfolge:
0:1 (8.) T. Leinhos
0:2 (11.) L. Raddau
0:3 (26.) L. Menzel
0:4 (38.) T. Leinhos
0:5 (58.) L. Raddau
1:5 (76.) S. Göricke

Zuschauer: ca. 230

Aufrufe: 340