Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 15. Spieltag Kreisoberliga | Sa., 27.11.22 – 14:00 Uhr – ESV Gerstungen – SpG SG Glücksbrunn Schweina II 4:1 (3:0)

Nach einer kurzen Schwächeperiode zeigte unsere Erste Mannschaft am vergangenen Wochenende eine Reaktion. Mit einem deutlichen 4:1 schickte man die zweite Mannschaft der SPG SG Glücksbrunn Schweina wieder nach Hause und verbuchte drei weitere Punkte zum letzten Hinrundenspiel. In einer Partie, welche noch höher hätte gewonnen werden können, bekamen die Zuschauer einige schöne Kombinationen und ein „Gegurke“ im positivsten Sinne zu sehen.

Unsere Jungs erwischten einen guten Start und setzten die gegnerische Abwehr direkt unter Druck. Dieser führte in der dritten Minute zu einer Ecke welche von den Glücksbrunnern nicht geklärt werden konnte und damit endete das der Ball bei Mathias Klatt landete. Dessen Schuss konnte noch abgeblockt werden, landete jedoch postwendend vor den Pfoten, äh Füßen von Richard Berge, der den Ball trocken mit einem Volley im gegnerischen Kasten versenkte.

Der frühe Treffer gab der Mannschaft sichtlich Selbstvertrauen und Sicherheit ins eigene Spiel. Ein ums andere Mal erspielte man sich gute Möglichkeiten die schließlich in einen Doppelschlag mündeten. In der 16. Minute war es Tom Hasler der den Ball im Strafraum bekam, kurz aufdrehte und einen Gegenspieler stehen ließ um dann mit links ins kurze Eck zu vollenden.

Nur zwei Minuten später kam die Pille präzise und mustergültig, aus der eigenen Hälfte, auf William Löhn. Dieser nahm den Schwung mit, lief auf den Torhüter zu und schob den Ball ins Netz als hätte er nie etwas anderes gemacht.

Vorlagengeber war in beiden Situationen der gut aufgelegte Sebastian „Gurke“ Göricke. Vintage möchte man da fast sagen.

Mit dieser Führung ging man in die Halbzeit und machte in den zweiten 45 Minuten genau da weiter, wo man zuvor aufgehört hatte. Dieses Mal dauerte es bis zur 52. Minute ehe der Ball im Tor der Gäste landete. Eine abermals wunderbare Vorarbeit von Sebastian Göricke, der den heraneilenden Maximilian Golle per Flanke an den Fünfmeterraum bediente, brachte das 4:0.

Damit war die Partie entschieden, einzig die Höhe musste noch ausgespielt werden. Dies gestaltete sich jedoch schwerer als die meisten dachten. So gut man auch nach vorne spielte so glücklos war man letztlich im Abschluss. Drei bis vier Treffer hätten gut und gerne noch fallen dürfen. So allerdings fiel nicht mehr viel. Schon gar nicht der Blutdruck vom frisch gebackenen Teamleiter Tobias Scholl an der Seitenlinie.

Dieser dürfte wohl seinen Höhepunkt in der 65. Minute erreicht haben als die Männer aus Schweina plötzlich den 4:1 Anschluss erzielten. Unter tüchtiger Mitarbeit von ESV- Verteidiger Augustine Ikechukwu Okeke, der ansonsten in den letzten Partien einen sehr ordentlichen Eindruck hinterließ. Heute allerdings war der Wurm drin (ein paar Minuten später, zum Leidwesen eines Mitspielers, auch im Weg) und man fragte sich wie man es auf gegnerischer Seite fertigbringen konnte aus keiner Chance einen Treffer zu erzielen.

Sei es drum, am Ende brannte nichts mehr an im Werra- Stadion und auf Seiten des ESV konnte man sich über die drei Punkte freuen. Auch wenn die Spieler gerne noch etwas fürs Torverhältnis getan hätten.

Sollten es die Platzverhältnisse zulassen, können sie dies am kommenden Wochenende nochmal tun. Dann ist am 4.12 bereits die erste Partie der Rückrunde angesetzt. 14 Uhr empfangen wir die Elf von Westring Gotha.

Sollte sich hier noch etwas an der Ansetzung oder am Austragungsort ändern, erfahrt ihr dies wie immer auf den Kanälen im Social- Media Bereich oder unserer Seite.

Bis dahin, allen schonmal eine schöne Adventszeit und eine gute Woche. Nur der ESV!

Torfolge:
1:0 (3.) R. Berge
2:0 (16.) T. Hasler
3:0 (18.) W. Löhn
4:0 (52.) M. Golle
4:1 (65.) M. Franke

Zuschauer: ca. 130

Aufrufe: 2018