Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 9.Spieltag Kreisoberliga | Mo., 03.10.22 – 15.00 Uhr – ESV Gerstungen – SG FSV Lautertal Bischofroda 3:2 (2:0)

Feiertag zum Montag, etwas Sonne und Fussball, eine stark verbesserte Elf und ein glänzend aufgelegter Christian Güth. Was will man als Sympathisant des ESV mehr? Einen Heimsiegt sagt Ihr? Könnt Ihr haben! 3:2 stand am Ende auf der Anzeigetafel im Werra- Stadion und damit verbleiben drei weitere Punkte in Gerstungen.

Eine sichtlich motivierte Mannschaft startete gut ins Spiel und hatte sich offensichtlich vorgenommen, dass es an diesem Wochenende bei dem einen Ausrutscher vom Samstag bleibt. Man begann damit den Ball in den eigenen Reihen zu halten und sich Chancen zu erarbeiten. Eine davon führte nach 20 Minuten zum Erfolg. Eine schöne Kombination über die Rechte Seite endete mit einer scharfen Hereingabe des lauffreudigen Tom Hasler auf den nicht minder engagierten Kevin Hofmann. Dieser musste nur den Fuß an den Ball bekommen und der lag im Tor. 1:0

In der Folge wurde es etwas fahrig doch erneut bekamen wir die Chance auf einen Konter. Dieses Mal war es Hofmann der die Rolle des Vorbereiters einnahm. Mit einem schönen Ball in die Schnittstelle der Abwehr bediente er Niklas Henning, direkt in den Lauf. Der nutzte seine Geschwindigkeitsvorteile und ließ die Abwehrreihe der Gäste weit hinter sich und schob überlegt zum 2:0 ein. Damit sollte es dann auch in die Halbzeit gehen.

Zu Beginn der zweiten Hälfte bot sich ein gewohntes Bild für die knapp 130 Zuschauer. Eine Mannschaft riss das Spiel an sich und versuchte der anderen einen Treffer einzuschenken. Doch war es die Elf aus Bischofroda die mehr und mehr ins Spiel kam und damit auch zu Chancen. Hier konnte sich unser Schlussmann Christian Güth auszeichnen der ein ums andere Mal eine Antwort auf die Angriffe der Gäste hatte. Und sei es auch mal mit Hilfe von Benedikt Zinn, der wie bereits am Samstag eine ansprechende Leistung bot.

Doch leider ist nicht alles Gold was glänzt und so kam es wie es beinahe kommen musste. Nach einer starken Ecke, weg vom Tor, nahm Jonas Mäurer den Ball direkt aus der Luft und schoss ihn sehenswert in die Kurze Ecke. Da war absolut nichts zu halten und der Anschluss war hergestellt. Nachdem man in der Folge fast den Eindruck hätte haben können man bettelte um den Ausgleich, immerhin kamen die Gäste zu zwei Aluminiumtreffern, besannen sich die Männer um Trainergespann Scholl und Kutza wieder auf das was sie können. Mit spielerischen Lösungen aber auch Kampf und Willen setzte man ein paar Entlastungsangriffe von denen einer dann in der 68. Minute zum 3:1 führte. Wieder war es Tom Hasler der Kevin Hofmann blank stehen sah und Kevin schob den Ball ein.

Leider musste er ein paar Minuten später angeschlagen vom Platz. Bereits nach dem Spiel war aber klar, dass es hoffentlich nichts Ernsteres ist. Auch Tom Hasler beendete die Partie leicht angeschlagen. Gute Besserung an dieser Stelle nochmal an beide!

Ganz vorbei war es jedoch auch da noch nicht. Bischofroda verstärkte die Angriffsmühen noch etwas und kam in der 88. Minute tatsächlich noch zu einem Strafstoß. Einem sehr fragwürdigen möchte ich hier nochmal betonen. Was aber Jonas Schlittig relativ egal war und ihn nicht daran hinderte den Ball im Tor unterzubringen.

Damit war für die Schlussminuten für etwas mehr Spannung gesorgt als jedem Zuschauer mit verengten Herzkranzgefäßen lieb gewesen sein dürfte. Zwar lehnte man sich auf Gerstunger Seite so gut es ging dagegen doch ein letzter Einwurf der in den Strafraum segelte brachte nochmal ordentlich Gefahr. Doch wie bereits erwähnt hatte der Mann im Tor des ESV etwas dagegen. Mit gewohnt starken Reflexen vereitelte er einen Schuss aus vier Metern und hielt den Sieg fest. Und dass obwohl auch er vorher einstecken musste, bekam er doch den Fuß eines Gegenspielers gegen den Kopf und musste kurz behandelt werden. Auch nicht die feine englische Art… Daher auch hier noch, gute Besserung an Christian!

Nun heißt es regenerieren und Kraft tanken für kommenden Sonntag. Da geht es zum SG FSV Drei Gleichen Mühlberg. Anstoß ist wie gewohnt um 15 Uhr. Auswärtsfahrer, wir zählen auf euch!

Eine schöne Woche, bis Sonntag, nur der ESV!

Torfolge:

1:0 (20.) K. Hofmann
2:0 (31.) N. Henning
2:1 (51.) J. Mäurer
3:1 (68.) K. Hofmann
3:2 (88.) J. Schlittig

Zuschauer: ca. 130

Aufrufe: 335