Kategorien
Fußball Verein

I. Mannschaft – 1.Spieltag Kreisoberliga | So., 14.08.22 – 15.00 Uhr – SV Westring Gotha – ESV Gerstungen 1:2 (0:1)

Am gestrigen Sonntag war es endlich soweit. Nach unserem Aufstieg war es Zeit für den Saisonstart in der Kreisoberliga. Und nach einer doch eher durchwachsenen Vorbereitung, standen unsere Jungs von der Ersten Mannschaft mit einem Auswärtssieg bei Westring Gotha und den ersten drei Punkten in der neuen Spielklasse da. Ein Start nach Maß möchte man da fast sagen, doch wurde der verdiente Erfolg durch zwei Verletzungen und einen Zusammenbruch nach Ende der Partie etwas getrübt.

Als um 15 Uhr der Anstoß erfolge war die Vorfreude der Truppe förmlich spürbar. Viel hatte man sich vorgenommen und so versuchte die Lok vom Beginn an die Kontrolle über das Geschehen auf dem Platz zu erlangen. Was an und für sich auch ganz gut gelang. Der Großteil des Ballbesitzes lag auf Gerstunger Seite, was man in der 22. Minute endlich in etwas Zählbares ummünzen konnte. Tom Hasler schloss einen schönen Angriff über die linke Seite ab und es stand 0:1 für den ESV.

In der Folge wurden weitere Offensivaktionen leider nicht konsequent oder genau genug zu Ende gespielt und so ging es mit der knappen Führung in die Pause. Der Einsatz und die Laufbereitschaft stimmten aber, trotz der gegebenen Umstände. (Witterung, Vorabend, etc…)

Was den besagten Vorabend betrifft, so ist auch der Verfasser dieser Zeilen nicht frei von Schuld. Was die Kürze der sonst etwas ausufernden Spielberichte zum Teil erklären und auch entschuldigen soll.

Rein also in Halbzeit Nummer zwei und auch hier konnten die Gastgeber keine großen Akzente setzten. Umso verwunderlicher als sie es dann doch ein Mal in den Gerstunger Strafraum schafften und sogleich mit einer 100%igen Torchance belohnt wurden. Denn der Schiedsrichter pfiff und entschied auf Strafstoß für Westring. Eine sehr fragwürdige und strittige Entscheidung. Doch alles Reden und Reklamieren half nichts. Der Schütze trat an und verwandelte sicher zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Danach zeigten unsere Jungs, dass sich manche Dinge nicht ändern. Wie bereits in der Vorsaison ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter nach vorne. Es dauerte jedoch bis kurz vor Schluss ehe sich das Blatt wendete und das Glück auch dem ESV hold war. Eine hohe Flanke in den Strafraum wurde von Melad Nazari sehenswert über den eigenen Keeper geklärt. Nur eben in den Kasten und so stand es 1:2 für unseren ESV.  Viel passierte danach nicht mehr und so war der Jubel am Ende groß. Jedoch verhalten.

Im Laufe des Spiels verletzten sich nämlich sowohl Sebastian Heidel als auch Marc Roßbach so schwerwiegend, dass an ein Weitermachen leider nicht zu denken war. Ebenso hatte Daniel Mayer, nach einem hohen Laufpensum, mit seinem Kreislauf zu kämpfen. Was sich aber glücklicherweise im Laufe der folgenden Stunden wieder besserte.

Wir sagen gute Besserung an euch und drücken die Daumen für eine schnelle Genesung! Kopf hoch!

So ging es dann wieder Richtung Gerstungen, wo wir am kommenden Wochenende die SG VfB 1919 Vacha zum ersten Heimspiel der Saison erwarten. Anstoß ist um 15 Uhr und wir hoffen zahlreiche Unterstützer im Werra- Stadion begrüßen zu dürfen.

Bis dahin, eine sonnige Woche und nur der ESV!

Torfolge:
0:1 (22.) T. Hasler
1:1 (62.) D. Redzepovic
1:2 (87.) M. Nazari

Zuschauer: ca. 50

Quelle: TLZ 17.08.2022
Aufrufe: 519