Kategorien
Fußball Verein

II.Mannschaft – 5.Spieltag 1.Kreisklasse | Sa., 10.10.20 – 15.00 Uhr – ESV Gerstungen II – SV Etterwinden 1:5 (1:2)

Aufrufe: 115

Nach der guten Leistung in der vergangenen Woche fiel unsere zweite Mannschaft an diesem Wochenende in alte Strickmuster zurück. Zu zerfahren und zu unkoordiniert wurde die Partie geführt und so hieß es am Ende 1:5 für unsere Gäste aus Etterwinden. Die sich spielerisch auch nicht mit Ruhm bekleckerten, allerdings gelang ihnen wesentlich mehr als den Hausherren im heimischen Werra- Stadion.

Kurz nach dem Anpfiff fiel auch schon das 0:1 durch F. Taubert. Danach geschah nicht viel und es kam auch kein richtiger Spielfluss auf. Einzig in der 19. Minute flackerte einmal das Können der Gerstunger auf, als Niklas Henning sich ein Herz fasste und nach einer schön anzusehenden Einzelaktion mit einem sehenswerten Schuss aus gut 20 Metern zum 1:1 vollendete.

Dies brachte jedoch leider nichts, da die Gäste noch zehn Minuten vor der Halbzeit auf 1:2 stellten. Bis zum Pausentee versuchten die Jungs noch den Ausgleich zu erzielen, doch es wollte nichts gelingen. So ist auch die zweite Hälfte gut beschrieben. Den Willen und den Einsatz kann man den Mannen um D. Kreuzberger und D. Schmidt nicht absprechen, nur wussten sie es nicht in etwas Zählbares umzusetzen. Allen voran der in der letzten Woche so gut aufgelegte Precious Igbinosa enttäuschte an diesem Samstag, man muss es so sagen, auf ganzer Linie.

Die weiteren Treffer der Gäste aus Etterwinden fielen in der 60., 72. und 75. Minute. Davon erholte sich die zweite Garnitur des ESV nicht mehr. Da half auch der Einsatz von Routinier Andy Schurstein und des Gerstunger Urgesteins Lars Rackow nichts. Dieser kam in der 72. Spielminute, konnte die Partie aber leider nicht mehr herumreißen.

Nun heißt es Kopf hoch und versuchen im nächsten Spiel einen besseren Eindruck zu hinterlassen.

  • Torfolge:
  • 0:1 (9.) F. Taubert
  • 1:1 (19.) N. Henning
  • 1:2 (33.) N. Roggenbuck
  • 1:3 (60.) M. Rudloff
  • 1:4 (72.) S. Kamphaus
  • 1:5 (75.) J. Morgenweck

Zuschauer: nur ca. 30