Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 9.Spieltag Kreisliga | So., 31.10.21 – 14.00 Uhr – SG SV Fortuna Suhltal – ESV Gerstungen 3:3 (3:0)

3:3 nach 90 Minuten hieß es am Ende des sogenannten Derbys am Sonntagnachmittag. Und spannender, teilweise auch gruseliger, als diese Partie waren bestimmt auch die meisten Halloween- Feiern nicht.

Auf Gerstunger Seite hatte man sich viel vorgenommen und wollte die Tabellenführung behaupten, gerne auch ausbauen. Dass es nicht leicht werden würde war allen Beteiligten klar und dies bewahrheitete sich dann auch über weite Strecken der ersten Hälfte. Von Beginn an waren die Gastgeber bissig in den Zweikämpfen und konnten unsere Jungs vom eigenen Strafraum fernhalten. Zwingende Chancen gab es zwar auch auf Suhltaler Seite nicht zu Hauf aber sie arbeiteten daran. Der Aufwand wurde dann in der 17. Minute belohnt, als Jonas Jonik den Ball im Netz zappeln ließ. Wer jetzt mit einer Reaktion des ESV rechnete sah sich enttäuscht. Hatte man sich in vorangegangenen Partien nicht von Rückständen aus der Bahn werfen lassen gelang dies an diesem Tag nicht so wunderbar. Ideenlos, schlafmützig und fehleranfällig ging es weiter bis es dann in der 43. Minute Strafstoß für Suhltal gab. Nach kurzer Verwirrung, der Schiedsrichter zückte sofort die rote Karte gegen Schlussmann Christian Güth, beließ er es dann doch bei gelb. Wahrscheinlich brauchte er eine Weile bis er sich an die richtige Passage im Regelwerk erinnern konnte. Dies ging jedoch auch einigen Zuschauern so. Florian Krauss ließ sich von alledem nicht beirren und schoss zum 2:0 ein. Wenn auch denkbar knapp, hatte Güth doch die Ecke geahnt und war fast dran am Ball. Euphorisiert durch den Treffer und die Jubelgesänge der eigenen Anhänger legte Suhltal nach und vollendete einen sehenswerten Angriff zum 3:0 Halbzeitstand.

Was genau in der Gerstunger Kabine besprochen wurde, man kann es nur erahnen, jedoch zeigte es Wirkung. Endlich waren unsere Jungs wach und schneller am Ball, spielten Kombinationen sauber zu Ende und scheiterten zwei Mal sehenswert am Schlussmann der Hausherren. Zumindest bis zur 52. Minute, da war es dann Moritz Dittmann der den Anschlusstreffer erzielte und so alle die es mit dem ESV hielten nochmal aufleben und hoffen ließ. Kurz nach dem Tor kam Andy Schurstein in die Partie und mit ihm eine gehörige Portion Erfahrung und wie immer auch reichlich Energie und der Wille noch etwas zu verändern. Kaum auf dem Platz ordnete, ermutigte und trieb er seine Mitspieler an wie man es von ihm kennt. Und damit nicht genug, ließ er in der 60. Spielminuten ungeahnte Joker Qualitäten aufblitzen und vollstreckte ansatzlos zum 3:2 aus kurzer Distanz. Nun hatte der ESV Oberwasser und die Euphorie von den Rängen auf seiner Seite, allen voran den Mitgliedern des GFK und unseren verlässlichen Auswärtsfahrern sei hier nochmal Dank gesagt.

Die Überlegenheit der Suhltaler war dahin und es dauerte nur fünf weitere Minuten ehe unsere Jungs den Spielstand egalisiert hatten. Nach einem starken Solo von Kevin Hofmann und unter freundlicher Mitthilfe von Florian Josupeit, der ein Eigentor erzielte, stand es 3:3. Spätestens jetzt hatte das Spiel wirklichen Derby- Charakter, sowohl auf dem Platz als auch auf den Rängen wurde es ruppiger, ließen sich doch einige Heimfans zu hanebüchenen und sinnfreien Kommentaren hinreißen. Jedoch nichts was nicht nach dem Abpfiff beim einen oder anderen Bier wieder geradegerückt werden konnte. Auf dem Platz kam es dann noch zu einem Platzverweis für die Gastgeber was sich jedoch nicht mehr im Ergebnis widerspiegeln sollte. Der ESV suchte zwar noch ein paar Abschlüsse aber wahrscheinlich wäre ein Sieg dann auch zu viel des Guten gewesen.

So blieb es am Ende beim Remis und auch wenn man sich mehr vorgenommen hatte, konnte man am Ende des Tages zufrieden und auch etwas stolz sein. Eine deutliche Leistungssteigerung der Mannschaft und eine tolle Moral im zweiten Durchgang lassen positiv in die Zukunft blicken. Zum Beispiel zum kommenden Sonntag, den 7.11. um 14 Uhr. Da empfängt unsere erste Mannschaft den TSV Grün- Weiß 1906 Sünna zum nächsten Heimspiel. Wir freuen uns auch hier auf reichlich Stimmung von den Rängen und wünschen bis dahin eine schöne Woche!

Torfolge:

1:0 (17.) J. Jonik

2:0 (43.) F. Krauss

3:0 (44.) J. Jonik

3:1 (52.) M. Dittmann

3:2 (60.) A. Schurstein

3:3 (65.) F. Josupeit ET

Zuschauer: ca. 200

Aufrufe: 848