Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 8.Spieltag Kreisliga | So., 24.10.21 – 15.00 Uhr – ESV Gerstungen – SG Bremen/Rhön 3:1 (1:1)

Heimsieg. Und damit das positivste neben dem Bombenwetter des gestrigen Heimspiels zuerst.

Viel zu berichten gibt es nicht und damit undankbarerer Aufgaben als ein paar Zeilen zum Spiel zu schreiben. Zerfahren und Ideenlos auf beiden Seiten trifft für weitere Strecken des Spiel wohl am ehesten zu. Nicht nur in der Anfangsphase viele lange Bälle bei unseren Jungs die nicht zum gewünschten Erfolg führten, während man bei den Gäste immer wieder versuchte Adrian Glotzbach in Szene zu setzen. Ebenfalls erfolglos. Und so waren auch die beiden Treffer des ersten Durchgangs Sinnbild des Spiels. Ein abgefälschter und damit für Güth unhaltbar gewordener Freistoß führte zur überraschenden Gästeführung, während auf der anderen Seite Hofmann nach etwas Ping Pong wenige Minuten später zum Ausgleich traf. Weitere durchaus gute Möglichkeiten wurden wie später auch im zweiten Durchgang liegen lassen. Halbzeit, Durchatmen, das Wetter genießen und weiter.

Das Highlight folgte schließlich fünf Minuten nach Wiederanpfiff. Freistoß aus gut 25 m den Dittmann per satten faden ins Tor der Gäste beförderte. Eine Belastungsprobe fürs Tornetz und die zugegebenermaßen schmeichelhafte 2:1-Führung für unser Team. Spielerische Veränderungen in der Folge weiter Fehlanzeige und so war es im großen und ganzen weiter die zähe Angelegenheit des ersten Durchgangs die die zahlreichen Fans der Lokomotive und alle anderen Zuschauer zu sehen bekamen. Nur zu gut passte da auch der Endstand zum 3:1 durch Andy Schurstein rein. Etwas hin und her im Fünfer, Bremens Schlussmann bekommt die Pille in mehreren Anläufen nicht zu greifen, ehe unsere Joker den Ball über die Linie stochert.
Drei zu eins. Sieht final gut aus, auch wenn es das in diesem Spiel nicht immer war. Egal. Denn was zählt ist der Dreier. Mund abputzen, die Woche ordentlich durchziehen und kommendes Wochenende zum heißen Duell mit der SG Suhltal wieder besser machen. Das es ohne Zweifel geht haben die letzten Wochen mehrfach bewiesen.

Kommt gut durch die Woche und bis Sonntag in Fernbreitenbach.

Torfolge:
0:1 (15.) M. Kling
1:1 (21.) K. Hofmann
2:1 (50.) M. Dittmann
3:1 (85.) A. Schurstein

Zuschauer: ca. 120

Aufrufe: 611