Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 7.Spieltag Kreisliga | So., 10.10.21 – 15.00 Uhr – SG FSV Diedorf/Rhön – ESV Gerstungen 1:3 (1:0)

Mund abputzen, weitermachen. So oder so ähnlich dürften die Gedanken derer gewesen sein, die es mit dem ESV halten. 1:3 hieß es am Ende des gestrigen Sonntages in Diedorf in der Rhön und drei Punkte wurden mit nach Gerstungen genommen. So klar es sich liest, war es aber dann doch nicht immer.

Die erste Hälfte war geprägt von Kampf und, man muss es so sagen, einer hohen Fehlerquote auf beiden Seiten. Den einen oder anderen mehr leisteten sich aber unsere Jungs. Oft zu statisch und ideenlos agierte man im Mittelfeld, zu wenig versuchte man mit dem Ball nach vorne. Dass war weit entfernt von der Form der letzten Wochen und so kam es kurz vor der Pause, wie es kommen musste. Die Gastgeber die sich in der Offensive ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckerten, scheiterten eine Minute vor dem Halbzeitpfiff an Christian Güth im Gerstunger Tor. Die darauffolgende Ecke wurde jedoch nicht wirklich gut verteidigt und es stand tatsächlich 1:0. Und nicht mal unverdient, wenn auch sehr glücklich.

Tobias Scholl muss deutliche und vor allem auch richtige Worte gefunden haben bei seiner Kabinenansprache, und auch die personellen Umstellungen machten sich bemerkbar. Denn die zweite Halbzeit ließ sich sehr viel besser an als alles was man im ersten Durchgang gesehen hatte. Endlich nutzten unsere Jungs ihr Potential, die technische Überlegenheit und die Schnelligkeit im letzten Angriffsdrittel. Es wurde kombiniert und man erarbeitete sich die Chancen an denen es im ersten Durchgang noch gefehlt hatte. Eine davon nutzte Sebastian Goericke in der 64. Spielminute zum 1:1 Ausgleichstreffer. Knappe zehn Minuten später erzielte Moritz Dittmann sein Tor des Tages und stellte auf 1:2. Damit fiel noch etwas mehr Druck ab und man spielte leichter auf. Nutzen konnte dies dann auch Kevin Hofmann, der sich wunderbar gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und den Ball zum 1:3 Endstand im Kasten unterbrachte.

Damit war die Partie gelaufen und gedreht. Durch eine mannschaftlich geschlossene Leistungssteigerung, letzten Endes auch verdient. Was man aus diesem Spiel mitnehmen sollte, wenn es auch mal nicht so läuft wie man es gewohnt ist, ist dennoch immer etwas drin. Vor allem wenn man sich nicht aus er Ruhe bringen lässt, an sich glaubt und kämpft.

Damit gehen wir in eine spielfreie Woche und freuen uns auf reichlich Zuschauer im nächsten Heimspiel im Werra- Stadion. Gegner ist am 24. Oktober um 15 Uhr die SG Bremen/ Rhön.

Bis dahin, bleiben Sie gesund und nur der ESV!

Torfolge:
1:0 (44.) Ph. Hoffmann
1:1 (64.) S. Göricke
1:2 (75.) M. Dittmann
1:3 (80.) K. Hofmann

Zuschauer: ca. 60

Aufrufe: 609