Kategorien
Fußball Verein

I.Mannschaft – 5.Spieltag Kreisliga | Sa., 25.09.21 – 15.00 Uhr – SG FC 02 Barchfeld – ESV Gerstungen 3:4 (2:3)

SPITZENREITER SPITZENREITER, HEY HEY! SPITZENREITER SPITZENREITER, HEY HEY! So schallte es am Ende der 90 Minuten über den Sportplatz in Barchfeld. Und für diesen einen Moment verstummte selbst die Musik vom direkt angrenzenden Kirmesplatz. Endlich, mögen einige sagen…

Der Tabellenführer gegen den Zweiten, Kaiserwetter und Stimmung rund um das Spielfeld, an diesem Samstagnachmittag passte zumindest für eine der beiden Mannschaften alles zusammen. Das Spiel versprach vorab einiges und konnte es über weite Phasen auch halten. Doch der Reihe nach.

Der ESV begann Druckvoll und wollte den Hausherren gar nicht erst die Möglichkeit geben sich zu entfalten, was auch gut gelang. Nach acht Minuten spielte Moritz Dittmann auf Tom Hasler und der fackelte nicht lange und setzte den Ball trocken neben den Pfosten. 0:1. Keine zwei Minuten später sah sich Kevin Hofmann alleine dem gegnerischen Torwart gegenüber, der war drauf und dran zu klären aber der Ball prallte von ihm zurück zu Kevin der gut nachsetzte und dann nur noch einschieben musste. Den Abschluss der schwungvollen Anfangsphase bildete dann eine Ecke, nur drei Minuten später. Richard Berge schraubte sich in die Luft, ließ dem Keeper keine Chance und das 0:3 war gefallen. Bis hierhin ließen unsere Jungs keinen Zweifel aufkommen wer heute als Sieger vom Platz geht. Trainer Tobias Scholl war sichtlich zufrieden und doch noch etwas angespannt. Immerhin war ja erst eine Viertelstunde gespielt.

Danach spielte sich die Partie zusehends im Mittelfeld ab und es wurde etwas fahrig auf beiden Seiten. Weniger spannend und umkämpft war es jedoch über die gesamten 90 Minuten nicht. Ein Grund dafür war der Elfmeter der in der 24. Spielminute zum 1:3 Anschluss führte. Bis dahin hatten die Barchfelder keine nennenswerten Strafraumszenen, geschweige denn einen Abschluss. Der Treffer sorgte aber für eine gewisse Unordnung im Gerstunger Spiel welche die Gastgeber für sich nutzen konnten. In der 26. Minute zog Martin Spiegler vom Strafraumeck ab, der Ball wurde noch etwas abgefälscht und damit war auch für Christian Güth im Tor nicht viel zu machen. 2:3 und es war wieder eng. Kampfbetont ging die erste Halbzeit dann zu Ende und es war für alle Zeit etwas herunter zu fahren.

Nach der Pause änderte sich aber nicht viel. Beide Mannschaften hielten das Tempo und die Intensität hoch und es wurde um jeden Ball gekämpft. Nach 59 Minuten führte einer dieser Zweikämpfe dann zu einem Freistoß für den ESV. Vom linken Strafraumeck brachte Marcus Feustel den Ball nahe an den Fünfmeterraum und Daniel Wolf erzielte sein zweites Tor des Tages. Dieses Mal jedoch ins eigene und es stand 2:4. Mit zwei Treffern Vorsprung versuchten die Gerstunger etwas mehr Ruhe ins Spiel zu bringen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Barchfeld hatte allerdings etwas dagegen und ließ nicht locker. In der 88. Minute kamen sie dann auch zum 3:4 und es wurde nochmal heiß für die letzten paar Minuten. Am Spielstand änderte sich allerdings nichts mehr.

Durch eine entschlossene Zweikampfführung und eine tolle Mannschaftsleistung sicherten sich unsere Jungs den verdienten Sieg und konnten am Ende ausgelassen feiern. Jetzt gilt es dieses Hochgefühl in die nächste Woche mitzunehmen und im heimischen Werra- Stadion nachzulegen. Gegner ist am 3. Oktober der FSV Leimbach, welcher durch einen Sieg am morgigen Sonntag nachziehen und ebenfalls auf 12 Punkte erhöhen kann. Die Aufgaben werden also nicht leichter, doch wie sich heute gezeigt hat braucht der ESV sich vor keinem Gegner zu verstecken.

Damit bleibt nur zu sagen, ein schönes Restwochenende und SPITZENREITER SPITZENREITER, HEY HEY!

Torfolge:

0:1 (8.) T.Hasler
0:2 (10.) K.Hofmann
0:3 (13.) R.Berge
1:3 (24. Strafst.) D.Wolf
2:3 (26.) M.Spiegler
2:4 (59.ET) D.Wolf
3:4 (88.) K.R.Mikula

Zuschauer, ca. 250

Aufrufe: 778